Schwerpunkte

Kompaktmesse im Automatica-Portfolio

Automatica Sprint findet online statt

22. April 2021, 20:47 Uhr   |  Andreas Knoll

Automatica Sprint findet online statt
© Messe München

Die Automatica Sprint findet in diesem Jahr ausschließlich online statt.

Die nach der pandemiebedingten Absage der Automatica 2020 ursprünglich als kompakte Hybridmesse für den 22. bis 24. Juni 2021 geplante Automatica Sprint findet ausschließlich online statt. Die Automatica Sprint soll den Zeitraum bis zur nächsten regulären Automatica im Juni 2022 überbrücken.

Das neue Messeformat im Automatica-Portfolio soll der Robotik- und Automatisierungs-Industrie eine digitale Plattform für Austausch, Wissen und Business bieten. Seine Premiere feiert am 22. Juni der „munich_i Summit“, Hightech-Plattform für Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik, im Rahmen der Automatica Sprint.

»Mit dem Messekonzept Automatica Sprint haben wir unseren Kunden von Anfang an Planungssicherheit gegeben«, sagt Falk Senger, Geschäftsführer der Messe München und verantwortlich für die Automatica Sprint. »Das Format war sowohl als Präsenz- als auch als Digital-Veranstaltung konzipiert, so dass eine Durchführbarkeit garantiert war. Der große Zuspruch aus der Industrie zum nun entschiedenen Online-Format beweist, dass wir den besonderen Bedürfnissen in den aktuellen Zeiten absolut gerecht werden.«

Zu den bereits bestätigten Ausstellern zählen aus der Robotik unter anderem ABB, Epson, Fanuc und Kuka. Darüber hinaus haben sich aus der Montage- und Handhabungstechnik Bosch Rexroth, Festo, Hahn Automation, Mikron, Siemens, Schunk und Teamtechnik angemeldet. Ebenso mit dabei: Basler, IDS, MVTec und VMT, die Entwicklungen aus der industriellen Bildverarbeitung präsentieren werden.

Seite 1 von 2

1. Automatica Sprint findet online statt
2. munich_i: KI und Robotik im gesellschaftlichen Diskurs

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Messe München GmbH