Schwerpunkte

Neuausrichtung

Schaffner passt Struktur an die Strategie an

07. September 2021, 10:30 Uhr   |  Ralf Higgelke

Schaffner passt Struktur an die Strategie an
© Alexas_Fotos / Pixabay

Aufgrund der neuen Fokusstrategie wird die Schaffner-Gruppe seine Führungsstruktur anpassen. CEO Marc Aeschlimann wird dann die neu geschaffene Industrial Division direkt leiten.

Mit dem Ende Juni abgeschlossenen Verkauf des Power-Magnetics-Geschäfts fokussiert Schaffner seine Tätigkeiten auf die Kernkompetenz EMV-Filterlösungen für zukunftsträchtige Industriemärkte und für die Elektromobilität. Als Konsequenz passt die Schaffner-Gruppe per 1. Oktober 2021 ihre Führungsstruktur an: Die bisherige EMV-Division wird umbenannt und heißt neu »Industrial Division«. Sie zielt auf Märkte wie Maschinen und Robotik, Medizintechnik, Gebäudetechnik oder elektrische Infrastruktur.

Ab diesem Zeitpunkt wird CEO Marc Aeschlimann zusätzlich zur Gesamtleitung der Schaffner Gruppe auch die »Industrial Division« direkt leiten. Guido Schlegelmilch, der bisherige Head EMV-Division, übernimmt den neu geschaffenen strategischen Bereich »Products & Technologies«, der Forschung und Entwicklung, Innovation, Technologie sowie Produktmanagement für die »Industrial Division« umfasst. Damit tritt er aus der Leitung der Schaffner-Gruppe aus.

Das Geschäft mit EMV-Filterlösungen für Elektromobilität sowie Antennen für schlüssellose Authentifizierungssysteme für die Automobilindustrie wird weiterhin durch Martin Lütenegger, Head Automotive Division und Mitglied der Gruppenleitung, geführt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Schaffner Group, Schaffner Deutschland GmbH