Schwerpunkte

Valens partnert mit Sony

MIPI-A-PHY-Integration in Bildsensoren

30. Juni 2021, 11:56 Uhr   |  Irina Hübner

MIPI-A-PHY-Integration in Bildsensoren
© iStock.com/metamorworks

Autonomes Fahren erfordert ultraschnelle Konnektivität.

Valens gibt eine neue Partnerschaft mit Sony bekannt: Die beiden Unternehmen planen, gemeinsam die MIPI-A-PHY-Technologie zu evaluieren und in Bildsensoren der nächsten Generation zu integrieren.

A-PHY ist ein Serializer-Deserializer-Standard (SerDes) auf der Physical-Layer-Ebene für Ultra-High-Speed-Konnektivität mit großer Reichweite und wurde speziell für Automotive-Anwendungen entwickelt. Die MIPI Alliance hat die Spezifikationen von A-PHY im September 2020 veröffentlicht, um einen einheitlichen Branchenstandard für die einfache und sichere Integration von Kameras, Sensoren und Displays in Fahrzeuge zu etablieren. Nach eigenen Angaben wird Valens das erste Unternehmen sein, das A-PHY-konforme Chipsätze auf den Markt bringt: Kürzlich hat die Firma den erfolgreichen Tape-Out der VA70XX-Chipsatzfamilie bekannt gegeben.

Die Integration von A-PHY in Systemkomponenten wie Bildsensoren und SoCs macht proprietäre Brückenlösungen zur Erweiterung von CSI-2- und DSI-2-Datenströmen überflüssig, was die Fahrzeugarchitektur vereinfacht und die Gesamtsystemkosten reduziert. A-PHY erlaubt Datenraten von bis zu 16 Gbit/s mit einer Roadmap hin zu 48 Gbit/s und mehr, dazu eine besonders niedrige Paketfehlerrate (PER) von 10-19 und eine hohe elektromagnetische Störfestigkeit.

Modernste Technologie in Bildsensoren

»Es ist für Sony sehr wichtig, die modernste Technologie in unsere Bildsensoren zu integrieren, und die Integration des A-PHY-Serializers wird unseren Kunden erhebliche Vorteile bringen«, sagt Kenji Onishi, General Manager Automotive Business Department bei Sony. »Das MIPI-Ökosystem wächst schnell und wir freuen uns, dass wir zu den ersten Nutzern dieses Konnektivitätsstandards für Automotive-Anwendungen gehören. Valens ist mit A-PHY führend, deshalb ist diese Zusammenarbeit für uns sehr wichtig. Wir glauben, dass zukünftige Modelle eine noch höhere Auflösung haben werden. Darüber hinaus bereitet sich unser Unternehmen darauf vor, weitere Funktionen in die Sensoren der nächsten Generation zu integrieren, darunter die Ausgabe von Metadaten, eine höhere Bildrate und eine größere Bittiefe – das alles erfordert eine ultraschnelle Verbindung mit großer Reichweite wie MIPI A-PHY. Wir werden aber weiterhin nicht nur A-PHY, sondern auch D-PHY, proprietäre Schnittstellen und offene Standardschnittstellen unterstützen.«

»Wir freuen uns, Sony dabei zu unterstützen, MIPI A-PHY in ihre Automotive-Produkte zu integrieren«, sagt Gideon Kedem, SVP und Head of Automotive Business bei Valens. »Die Dynamik für eine breite Einführung von A-PHY wächst stetig. Wir erwarten, dass A-PHY innerhalb weniger Jahre die dominierende Konnektivitätslösung in Fahrzeugen auf der ganzen Welt sein wird, und diese Evaluierung markiert für MIPI A-PHY einen weiteren Meilenstein auf diesem Weg.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Valens Stuttgart, Sony Deutschland GmbH , SONY Europe Ltd., SONY Europe Ltd. , Sony Semiconductor Europe Ltd.