Schwerpunkte

802.11p/C-V2X

Hybride V2X-Kommunikationsplattform

22. September 2021, 09:19 Uhr   |  Iris Stroh

Hybride V2X-Kommunikationsplattform
© NORDSYS

Neue modulare Hardwareplattform von NORDSYS mit dynamischer Umschaltung der Funkmodi.

Die NORDSYS GmbH stellt ein neues Mitglied der waveBEE-Produktfamilie vor: Die waveBEE plus 8 ist die erste Entwicklungs- und Kommunikationsplattform mit Dreifach-Konnektivität für die Serienentwicklung von V2X-Applikationen.

Die neue Kommunikationsplattform von NORDSYS unterstützt sowohl den V2X Standard ITS-G5 IEEE 802.11p als auch C-V2X nach 3GPP PC5 Sidelink und Uu-Mode in einem einzigen Gerät. Die Besonderheit: Die Umschaltung zwischen den beiden Funkmodi ITS-G5 und PC5 kann programmgesteuert erfolgen, ohne dass ein Neustart oder eine Neukonfiguration erforderlich ist.

Für die waveBB plus 8 wurde eine neue modulare Hardwareplattform namens WMP entwickelt, die das zukünftige Herzstück für das gesamte waveBEE Ecosystem darstellt. Als V2X-Software kommt weiterhin der erprobte waveBEE stack mit seiner WDS-Programmierschnittstelle zum Einsatz. Damit steht eine einheitliche Plattform für eine Vielzahl von Lösungen über den gesamten Produktentstehungszyklus für die weltweiten Märkte und Standards zur Verfügung: Angefangen von der Applikationsentwicklung bis hin zum Testen und Validieren von V2X-Funktionen für Nord Amerika, Europa und China.

Starker Prozessor und Security-Modul

Ausgestattet mit einem leistungsfähigen i.MX8-Applikationsprozessor von NXP Semiconductors bietet die waveBEE plus 8 genügend Reserven auch für zukünftige Anwendungen. Ein Hardware Security Modul (HSM) ist bereits integriert. Weiterhin punktet das Gerät mit einem Ethernet-Anschluss, CAN-Bus Interface, WiFi, LTE sowie GNSS. Der Temperaturbereich im Betrieb reicht von -40 bis +85 °C. Dies alles findet Platz in Abmessungen von 170 x 167 x 35 mm.

Neue Plattform auch Basis für weitere waveBEE-Produkte

Neben dem Einsatz als On Board Unit (OBU) in der waveBEE plus 8 dient die neue waveBEE Modular Plattform der NORDSYS auch als Basis für die waveBEE road RSU (Road-Side-Unit) sowie die Test- und Simulationsplattformen waveBEE to-go und das HiL-System waveBEE hive.

»Das modulare Design der WMP ermöglicht es uns, schnell auf Kundenwünsche einzugehen und projektspezifische Anpassungen vorzunehmen«, erklärt Manfred Miller, geschäftsführender Gesellschafter der NORDSYS. »Die Entwicklung der V2X-Applikationen kann sofort starten, während wir parallel durch unsere in-house-Prototypenfertigung innerhalb weniger Wochen eine angepasste Hardwarevariante entwickelt haben. Die Portierung der Software verläuft in der Regel unkompliziert zum fertigen System.«

Aus der Sicht des Unternehmens bietet das waveBEE Ecosystem durch die eine einheitliche Programmier-API und die Unterstützung der verschiedenen Standards ein höchstes Maß an Investitionssicherheit für ITS-G5- oder 5G-Anwendungen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NORDSYS GmbH