Schwerpunkte

RFID-Systeme

Brady kauft Nordic ID

26. Mai 2021, 02:17 Uhr   |  Heinz Arnold

Brady kauft Nordic ID
© Brady/Nordic ID

Juuso Lehmuskoski, CEO von Nordic ID, und Brett Wilms, Managing Director Identification Solutions für EMEA der Brady Corporation, bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags.

Mit der Übernahme von Nordic ID stärkt Brady seine Position als Full-Service-Anbieter von Druckern und Verbrauchsmaterialien.

Brady plant, den Bereich Forschung und Entwicklung von Nordic ID auszubauen, damit neue RFID-Produkte schneller auf dem Markt eingeführt werden können und um das Produktsortiment sowohl innerhalb als auch außerhalb von Europa zu erweitern.

Denn nun könne Brady mit den softwaregestützten RFID-Funktionen und -Technologien von Nordic ID in Kombination mit den eigenen industrietauglichen, RFID-fähigen Kennzeichnungsetiketten und Druckern vollständige RFID-Systeme anbieten, die sich auf die jeweiligen Anforderungen zuschneiden lassen, insbesondere für den Einsatz im Industrie-4.0-Umfeld. »Durch diese Übernahme stärkt Brady seine Position als globaler Full-Service-Anbieter von RFID- und Industrie 4.0-Systemen«, sagt Brett Wilms, Managing Director Identification Solutions für EMEA der Brady Corporation.

Damit erhielten die Anwender die Möglichkeit, ihre Unternehmensabläufe auf Grundlage von intelligenten Daten zu verwalten, die bei Fertigungsprozessen für Transparenz und im Betrieb für Vorhersagbarkeit sorgen. »Die Übernahme von Nordic ID durch einen der Marktführer auf dem Gebiet der Kennzeichnungssysteme eröffnet die Chance, künftig verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt wachsen zu können«, sagt Juuso Lehmuskoski, CEO von Nordic ID.

Brady entwickelt Etikettenmaterialien und Kennzeichnungssysteme für unterschiedliche Branchen. Die Möglichkeit, normenkonforme, passive RFID-Chips und -Sensoren in flexible, selbstklebende und industrietaugliche Etikettenmaterialien einzubetten, hat das RFID-Kompetenzzentrum von Brady in der EMEA-Region vorangetrieben.

»In Zukunft müssen alle Produkte mit einer eindeutigen digitalen ID gekennzeichnet werden, damit sie in der gesamten Lieferkette bis hin zum Endkunden auf transparente Weise nachverfolgt werden können«, erklärt Brett Wilms. Diese Transparenz helfe den Anwendern, die Effizienz zu steigern und die Nachhaltigkeit zu verbessern. Mit dem Sortiment an RFID-fähigen Etiketten und der Technologie zum Drucken direkt vor Ort könne Brady diese Vorteile zahlreichen Anwendern zugänglich machen.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Brady GmbH