Antriebshersteller Dunkermotoren

Erster eigener Motion Code

12. August 2022, 13:52 Uhr | Andreas Knoll
Jeder Motor lässt sich bei Bedarf mit einem eigenen, individuellen Motion Code programmieren.
Jeder Motor lässt sich bei Bedarf mit einem eigenen, individuellen Motion Code programmieren.
© Dunkermotoren

Im Rahmen ihres Konzepts „nexofox“ für Lösungen rund um die IIoT-Vernetzung, Programmierung, Steuerung, Überwachung und Wartung „smarter“ Motoren hat die Ametek-Tochter Dunkermotoren jetzt ihren ersten eigenen Motion Code auf den Markt gebracht.

Die fortschreitende Digitalisierung bietet der Automatisierungstechnik vielerlei neue Möglichkeiten und Ansätze auch für Lösungen in Sachen Motion Control. Der „nexofox MotionCode“ von Dunkermotoren soll dabei für Dezentralität, Modularität und Flexibilität sorgen. Dunkermotoren – eine Marke von Ametek Advanced Motion Solutions – ist vor allem für integrierte, „smarte“ BLDC-Motoren bekannt.

Der nexofox MotionCode ist von Grund auf dezentral gedacht. Anwender können jeden Motor bei Bedarf mit einem eigenen, individuellen Motion Code programmieren. Die Programmierung erfolgt dabei in C, und zwar in der Eclipse-basierten Entwicklungsumgebung von Dunkermotoren, die sich kostenfrei direkt von der Unternehmens-Homepage herunterladen lässt. Die nötige Flexibilität bekommt der nexofox MotionCode durch sein offenes Interface, über das mehrere Motoren zu einem Modul zusammengeschaltet werden oder mit anderen Automatisierungskomponenten wie einem HMI oder dem „Drive Assistant 5“ Informationen austauschen können.

Mittels des nexofox MotionCode können Nutzer Applikationen von selbstständig agierenden Motoren bis hin zu komplett dezentral organisierten Software-Architekturen erstellen. Wer des Programmierens nicht mächtig ist, kann auf die Services von Dunkermotoren zurückgreifen – das Unternehmen setzt als Dienstleistung Kundenanwendungen in Motion Code um.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Dunkermotoren GmbH, AMETEK GmbH

Industrie 4.0