Schwerpunkte

Nokia

Die schlechten Nachrichten nehmen kein Ende

27. Oktober 2012, 03:56 Uhr   |  Frank Riemenschneider

Das Marktforschungsunternehmen hat die weltweiten Verkäufe von Smartphones und Handys insgesamt für das dritte Quartal ermittelt. Der ehemalige Marktführer Nokia ist bei den Smartphones erstmals seit 2004 aus den Top-5 herausgefallen und durch den chinesischen Hersteller ZTE ersetzt worden. Auch die Gesamtverkäufe gehen weiter zurück.

Nachdem wir bereits über den Einbruch der Verkaufszahlen in Deutschland und Europa berichtet hatten, hat IDC nun die weltweiten Zahlen konsolidiert. Nokia hat in den letzten 12 Monaten mit 10,5 Mio. Lumias nur rund ein Fünftel soviele Smartphones verkaufen können, wie Samsung alleine im dritten Quartal. Die Koreaner konnten damit die Anzahl gegenüber dem dritten Quartal 2011 nicht weniger als verdoppeln (Tabelle 1).  Apple liegt, obwohl man mit dem iPhone nur ein Gerät im Angebot hat, mit 26,9 Mio. Geräten auf Platz 2 und konnte im Vergleich zum Vorjahr immerhin um 57,3 % zulegen.

Mit großem Abstand folgen RIM (-34,7 %), ZTE (+82,9 %) und HTC (-42,5 %). Der Taiwaner HTC kann dabei noch froh sein, dass seine Verkäufe in Asien stiegen, um die großen Verluste in den USA wenigstens ein wenig kompensieren zu können. ZTE konnte nicht nur in seinem traditionellen Heimatmarkt China, sondern auch in den USA zulegen. IDC sieht RIM dank anhaltender Verkaufsrückgänge in großer Gefahr, ebenfalls aus den Top-5 herauszufallen. Insgesamt stiegen die Smartphone-Verkäufe in Q3 2012 gegenüber Q3 2011 um  45,3 %.

Der Markt mit Handys insgesamt incl. Smartphones wuchs dagegen nur um 2,4 %. Auch hier liegt Samsung mit über 100 Mio. verkauften Geräten in Q3 2012 vorne, gefolgt von Nokia, das dank einem Rückgang um 22,2 % nur  noch auf 82,9 Mio. Geräte kommt und seine Spitzenposition, die man dank zahlreicher Billig-Handys in Q3 2011 noch innehatte, an Samsung abgeben musste. Apple kommt selbst in dieser Statistik mit nur einem Gerät auf Platz 3, gefolgt von LG  und ZTE, die bei den Billig-Handys Verluste hinnehmen mussten (Tabelle 2).

 Hersteller Geräte Q3 2012
Marktanteil Q3 2012
Geräte Q3 2011Marktanteil Q3 2011
Veränderung 2011-2012
Samsung  56,3  31,3 %
28,1  22,7 %
 100,4 %
Apple  26,9  15,0 %
17,1  13,8 %
 57,3 %
RIM 7,7 4,3 % 11,8 9,6 % -34,7 %
ZTE 7,5 4,2 % 4,1 3,3 % 82,9 %
HTC 7,3 4,0 % 12,7 10,3 % -42,5 %
Andere 74,0 41,2 % 49,9 40,3 % 48,3 %
Insgesamt 179,7 100,0 % 123,7 100,0 % 45,3 %
 Hersteller Geräte Q3 2012
Marktanteil Q3 2012
Geräte Q3 2011
Marktanteil Q3 2012
Veränderung 2011-2012
 Samsung  105,4  23,7 %
 87,2  20,1 %
 20,9 %
 Nokia  82,9  18,7 %
 106,5  24,5 %
 -22,2 %
 Apple  26,9  6,1 %
 17,1  3,9 %
 57,3 %
 LG Electronics
 14,0  3,1 %
 21,1  4,9 %
 -33,6 %
 ZTE  13,7  3,1 %
 17,6  4,1 %
 -22,2 %
 Andere  201,6  45,3 %
 184,6  42,5 %
 9,2 %
Insgesamt 444,5 100,0 % 434,1 100,0 % 2,4 %

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NOKIA GmbH