Schwerpunkte

Small Cell

5G für Innenräume

18. Januar 2018, 12:17 Uhr   |  Manne Kreuzer

5G für Innenräume
© obs/Ericsson GmbH

Ericssons neue Antenne »5G Radio Dot« ermöglicht gesteigerte Übertragungsleistungen im Indoor-Mobilfunk.

Mit »5G Radio Dots« hat Ericsson eine Small-Cell-Lösung entwickelt für die steigenden Anforderungen an den Mobilfunk in Innenräumen.

Durch den zunehmenden mobilen Datenverkehr sowie die wachsende Nachfrage nach neuen Anwendungen wie 4K-Video-Streaming, Virtual Reality und Augmented Reality, müssen Mobilfunknetzbetreiber künftig immer höheren Anforderungen an Konnektivität in Innenräumen nachkommen. Diese Indoor-Versorgung können die bestehenden Outdoor-Mobilfunk-Lösungen häufig nicht abdecken, da viele Baumaterialien Funksignale von außen abblocken.

Ericsson reagiert auf diese Nachfrage durch die Vorstellung seiner Small-Cell-Lösung »5G Radio Dots«. Sie soll, verglichen mit anderen Indoor-Antennen, weniger als die Hälfte der Zeit zur Installation benötigen und wird das mittlere 5G-Frequenzband (3 bis 6 GHz) mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2 Gbit/s unterstützen.

Mit den nun aufkommenden ersten 5G-Standards, benötigen Netzausrüster verschiedene Mobilfunklösungen, um Mobilfunknetzbetreiber beim Ausrollen ihrer 5G-Netze zu unterstützen. Ericsson ergänzt durch seine 5G-Indoor-Small-Cell geschickt das üblichen 5G-Radio-Access-Network-Portfolio. Als Weiterentwicklung des Ericsson Radio Dot Systems, werden Betreiber in der Lage sein, den 5G Radio Dot neben 4G-Lösungen unter Verwendung derselben Kabelinfrastruktur, derselben Netzarchitektur und derselben Dot-Positionierung zu installieren.

Mit der Zeit soll die Small-Cell-Lösung auch industrielle 5G-Anwendungen - von vernetzten Fabriken bis hin zu extremeren Fällen wie vernetztem Bergbau - unterstützen. Der 5G Radio Dot wird Ende 2018 Tests durchlaufen und ab 2019 auf dem Markt verfügbar sein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ericsson GmbH