Schwerpunkte

Leiterplatten-Design

Verwaltung der Work-in-Progress-Daten

06. März 2018, 11:40 Uhr   |  Alfred Goldbacher

Verwaltung der Work-in-Progress-Daten
© Altium Europe

Es ist immer noch Work-in-Progress (WIP)

Investieren Sie in ein strategisches System, mit dem ihr Designteam aus ECAD-Daten wahre Schätze machen kann? Oder setzen Sie zur Bewältigung des komplexen Produktentwicklungs-Prozesses immer noch auf manuelle, fehleranfällige Systeme?

Obwohl viele Unternehmen den strategischen Weg beschreiten, ihre Produktportfolios zu erweitern und die Markteinführungszeit zu verkürzen, während sie Qualität wahren und Kosten sparen wollen, nimmt die Zahl der Herausforderungen in der Produktentwicklung stetig zu. Eine bestimmte Herausforderung kann, wenn sie nicht ordentlich bewältigt wird, einen größeren Einfluss auf den Erfolg (oder Misserfolg) Ihres Projekts haben. Gemeint ist der Umgang mit Veränderungen.

Jedes Elektronikunternehmen, das wettbewerbsfähig bleiben will, muss das WIP, effektiv verwalten. Und in Anbetracht der Dynamik früher Phasen der Produktentwicklung müssen Sie das WIP nicht nur gut verwalten, sondern es auch intern wie extern gut kommunizieren.

Seite 1 von 6

1. Verwaltung der Work-in-Progress-Daten
2. Es ist immer noch Work-in-Progress (WIP)
3. Fehleranfällige Methoden für die WIP-Verwaltung
4. Begrenzte Suchmöglichkeiten
5. Die Disziplin wahren? Viel Spaß!
6. Nehmen Sie die Kontrolle über Ihre WIP-ECAD-Daten selbst in die Hand

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

64-bit-Architektur und ActiveRoute als Neuerungen
Europäischer Hauptsitz nun in München
Dokumentations-Workflow als Option

Verwandte Artikel

Altium BV, ALTIUM EUROPE GmbH, WEKA FACHMEDIEN GmbH