Schwerpunkte

Ein-Chip-Grafiklösung für In-Car-Anwendungen

17. November 2008, 15:02 Uhr   |  Björn Graunitz, elektroniknet.de

Ein-Chip-Grafiklösung für In-Car-Anwendungen

Fujitsus Grafikcontroller MB88F332 »Indigo« erfüllt die Anforderungen an In-Car-Anwendungen wie Hybrid-Cluster, Head-up-Displays (HUD) und Central-Information-Displays (CID) für Fahrzeuge der Zukunft.

In einem modularen System lässt sich der MB88F332 ohne externen Speicher und externen TCON nahe am Bildschirm anbringen und kann beim Systemstart ein Begrüßungsbild anzeigen. Das Automotive-Pixel-Link-Interface (APIX) von Inova erzeugt eine serielle Video- und Steuerungsverbindung mit einer Fernsteuereinheit.

Der interne Sprite-Generator erzeugt animierte Pixel, außerdem mischt und überlagert er intern erzeugte Sprites mit externen Videodaten. Der »Indigo« stellt zudem A/D-Wandler, I2C, SMC, GPIO in einem QFP-Gehäuse bereit.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen