Schwerpunkte

German Edge Cloud / IBM

Hybrid-Cloud-Lösung für Industrial Edge Computing

03. Februar 2021, 14:52 Uhr   |  Andreas Knoll

Hybrid-Cloud-Lösung für Industrial Edge Computing
© German Edge Cloud

Die Industrial Edge Appliance »Oncite« von German Edge Cloud (GEC) wurde jetzt um Komponenten aus den »IBM Cloud Paks« erweitert.

German Edge Cloud und IBM bringen eine Hybrid-Cloud-Lösung für industrielles Edge Computing direkt auf den Shopfloor: Mit »Oncite powered by IBM« wollen sie auf die Digitalisierungsziele der Fertigungsindustrie mit Shopfloor-Funktionen in Form einer All-In-One-Hybrid-Cloud-Lösung eingehen.

Die schnelle Implementierung datengetriebener Shopfloor-Anwendungen bei gleichzeitiger Datensouveränität gilt derzeit als eine der größten Herausforderungen der Fertigungsindustrie. Um ihr zu begegnen, wurde die Industrial Edge Appliance „Oncite“ von German Edge Cloud (GEC) um die Komponenten aus den „IBM Cloud Paks“ erweitert, die auf der Kubernetes-Plattform „Red Hat OpenShift“ für Unternehmen aufbauen. Mit dem aus Hardware, Software und Application-Management-Services geschnürten Paket sollen Produktionsbetriebe, OEM-Hersteller sowie die Zulieferindustrie schnell von der Digitalisierung in der Fertigung durch den Hybrid-Cloud-Einsatz profitieren – selbst mit wenig eigenen Ressourcen und Know-how.

Vor allem die Fertigungsindustrie braucht mit steigendem Digitalisierungsgrad schnelle und sichere Möglichkeiten zur wertschöpfenden Nutzung von Daten. Während des Produktionsprozesses fallen an den Maschinen und Anlagen große Mengen von Daten zum Status und Zustand der Maschine, zum Produkt sowie zum jeweiligen Prozessschritt an. Die Daten müssen ohne Zeitverlust direkt an Ort und Stelle erfasst, analysiert und weiterverarbeitet werden. Die Gründe dafür sind vielfältig: kurze Latenzzeiten für Echtzeit-Anwendungen, schneller Relevanz-Verfall der Daten, gesetzliche Regularien oder Vorgaben für Datensicherheit. Hinzu kommt der Wunsch der Unternehmen nach Datensouveränität zum Schutz ihres geschäftskritischen Know-hows.

Bei einer KI-gestützten visuellen Inspektion in der Fertigung beispielsweise werden hochauflösende Bilder automatisch analysiert – am besten in Echtzeit. Wenn zur Analyse jedes einzelne Bild zunächst über das lokale Fabriknetzwerk in die Public Cloud geschickt werden muss, verpufft der Nutzen der KI-Techniken durch die lange Latenzzeit und die oft unzureichende Verfügbarkeit des Wide Area Network (WAN) für den großen Datenstrom. Hinzu kommt, dass viele Unternehmen noch nicht über eine Anzeige relevanter Kenngrößen zum Produktionsprozess und Anlagenstatus verfügen. Oft gelingt es noch nicht, am Ort des Geschehens in der Fertigung die benötigten Daten aus allen heterogenen Quellen zusammenzubringen, um valide Analysen durchführen zu können.

Vorkonfigurierte und integrierte Lösung für Edge-Cloud-Anwendungen

GEC als Unternehmen der Friedhelm Loh Group hat gemeinsam mit Partnern im Oktober 2019 „Oncite“ als erste datensouveräne Industrial Edge Appliance für echtzeitfähige industrielle Anwendungen entwickelt. IBM hat die Appliance jetzt um die Lösung „IBM Cloud Pak“ erweitert, die auf Red Hat OpenShift beruht. Das Ergebnis für Anwender in der Industrie: schnellere Inbetriebnahme und flexiblere Integration der Appliance in alle Leitebenen der Fertigung.

GEC liefert eine sichere lokale Netzwerkanbindung. Hinzu kommt die industrietaugliche Technik des IT-Infrastruktur-Spezialisten Rittal als größtem Unternehmen der Friedhelm Loh Group. Darüber hinaus ermöglicht die GEC mit ihrem „Smart Manufacturing Operations Management“ (smart MOM) und der darin integrierten GEC-Analytics-Plattform die Visualisierung und „Beinahe-Echtzeit“-Analyse der Produktionsdaten aus allen Quellen.

Seite 1 von 2

1. Hybrid-Cloud-Lösung für Industrial Edge Computing
2. OT-IT-Integration mit IBM

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Startups zu German Edge Cloud vereinigt

Verwandte Artikel

IBM Deutschland GmbH, IBM Deutschland Informationssysteme GmbH, IBM Deutschland Informationssysteme GmbH PC Info & Marketing, Rittal GmbH & Co. KG