Elektroniknet Logo

Tablet-Computer

Samsungs Galaxy Tab unter der Lupe

Die Marktforscher von iSuppli schrauben ein Handy nach dem anderen auf. Diesmal ist das Galaxy Tab GT-P-1000 dran.
© Samsung Electronics

Das Marktforschungsunternehmen iSuppli nimmt eine weitere "Ripp-off"-Analyse vor und schätzt, dass Samsung für sein Smart-Phone Galaxy Tab kanpp 215 Dollar auf den Tisch legen muss. Das neue Modell kann als kleiner Tablet angesprochen werden, der alle Funktionen eines Smartphones bietet.

Den größten Anteil an den Gestehungskosten hat demzufolge mit geschätzten 57 Dollar das Display-Modul: ein 7-Zoll-Display von Samsung Mobile Display mit 1026 x 600 Pixel, kapazitivem Touchscreen und LED-Hinterleuchtung. Das ist deutlich weniger, als Apple das 9,7-Zoll-Display beim iPad kostet (98 Dollar), zudem nutzt das iPad-Display das In-Plane-Switching-Verfahren und hat eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel.

Bei den anderen Ausstattungsmerkmalen aber haben die Koreaner nicht gespart. Immerhin verursacht das Speichersystem mit 51 Dollar ziemlich genau 25 Prozent der Gestehungskosten. Darüber hinaus ist das Galaxy Tab mit Funktionen ausgestattet, die da iPad nicht bieten kann: ein 3-Achsen-Gyroskop in MEMS-Technologie für Spiele, eine primäre 3-Megapixel-Autofokus-Kamera für "Stills" und eine 1,3-Megapixel-Kamera für Video-Konferenzen. Darüber hinaus läuft auf dem eingebauten Applikations-Prozessor von Samsung der Video-Player "Flash" von Adobe. Bemerkenswert ist auch die Ausstattung mit dem Ein-Chip-Controller für Bluetooth/FM/WLAN und dem GPS-Chip, beide von Broadcom.

Technisch stammt das Galaxy Tab von dem Samsung-Mobiltelefon "Galaxy S" ab; beide verwenden den mit 1 GHz getakteten Applikationsprozessor "Hummingbird" mit ARM-Core und eine Basisband-Prozessor von Infineon. Das Galaxy Tab ist mithin ein Tablet-Computer - allerdings mit kleinem Bildschirm - der mit allen Funktionen eines Dreiband-3G-Smartphone (UMTS/HSPA) ausgestattet ist. Es lassen sich zudem Apps vom Samsung-Apps Store und digitale Medien vom Samsung-Hub-Service herunterladen.

Hersteller
Bezeichnung
Funktion
$
       
 Display & Touchscreen  
57,00
Samsung Mobile Display LMS700JF03 Display-Modul - 7"-Diagonale, LED-Hinterleuchtung,
TFT, 1024 x 600 Pixel, 169 ppi, 24 weiße LEDs
 
    Touchscreen - 7"-Diagonale, kapazitiv  
Speicher     51,00
SanDisk SDIN4C2-16G Flash - eMMC NAND, 16 Gbit, MLC  
Samsung Semiconductor KB100D00YM-A453 MCP - 8 Gbit MLC Flex-OneNAND + 4 Gbit
Mobile DDR+ 1 Gbit OneDRAM, PoP (geschätzt)
 
Mechanik, Elektromechanik     15,22
Leiterplatten, Metall, Kunststoff,
Steckverbinder, etc.
     
Benutzerschnittstelle      
ST Microelectronics L3G4200D 3-Achsen-Gyroskope, digital 13,87
Atmel MXT224 Touchscreen- Controller - kapazitiv, 12-bit,
224-kanalige Konfiguration, 400 kHz
mit  I2C-Interface
 
Texas Instruments SN75LVDS83BZQLR LVDS-Treiber-Baustein  
Akkumulator     10,60
Samsung SDI SP4960C3A Akkumulator Lithium-Ionen; 3,7 V;
4000 mAh; 14,8 Wh
 
Basisband     10,07
Infineon PMB9801 Basisband - HSUPA/HSDPA/WCDMA/EDGE,
ARM-1176-Core
 
       
HF-Sektion     9,09
Infineon PMB5703 HF-Sender/Empfänger - Quad-Band GSM/EDGE,
Quad-Band WCDMA/HSDPA/HSUPA, 130-nm-HF-
CMOS-Technologie
 
TriQuint Semiconductor TQMxxxx Sender-Module (insgesamt 4x)  
Applikatons-Prozessor     8,84
Samsung Semiconductor S5PC110A01

Multimedia-Applikations-Prozessor - 1 GHz,
ARM-Cortex-A8-Core, PoP

 
Bluetooth, FM-Radio, GPS, WLAN     8,96
Broadcom BCM4329HKUBG Single-Chip-Bluetooth/FM/WLAN, WLAN IEEE802.11a/b/g/n,
Bluetooth V2.1+EDR, w/ FM-Radio-Empfänger und -Sender
 
Broadcom BCM4751IUB2G Single-Chip-GPS-Empfänger  
Kamera     7,95
3-MPixel- und 1-MPixel-Kamera-Module      
Zubehör, Bedienungsanleitung,
Verpackung
    7,11
Kopfhörer, USB-Ladegerät und
-Adapter, Kabel, Schachtel etc.
     
Power Management     5,51
Maxim
 MAX8998 Power-Management-IC  
       
    Materialkosten (BOM)
205,22
    Fertigungskosten (geschätzt) 9,35
    Gestehungskosten
214,57

Das könnte Sie auch interessieren

Anbieterkompass