5G-Schub

15.000 auf einen Streich

15. Juli 2020, 9:43 Uhr | mk
Deutsche Messe
© Deutsche Messe

Die Deutsche Telekom will diese Woche 15.000 5G-Antennen in Betrieb nehmen.

Die Telekom nutzt für ihren 5G-Ausbau unterschiedlichen Frequenzen – der Fokus liegt dabei auf den Frequenzbändern 2,1 GHz und 3,6 GHz. Das ist sinnvoll, da sich beide Frequenzbänder bei Reichweite und Geschwindigkeit gut ergänzen. Die 15.000 neuen 5G-Antennen funken auf der 2,1 GHz Frequenz. Im ländlichen Bereich erreicht das Netz damit teilweise mehr als eine Verdoppelung der Geschwindigkeit. Kunden können mit bis zu 225 Mbit/s surfen. In Städten erreicht das Netz 600 Mbit/s bis 800 Mbit/s in der Spitze.

Der 5G-Ausbau der Telekom wird auch in den kommenden Wochen fortgesetzt. Ziel ist es, noch im Juli die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland mit 5G zu versorgen.


Verwandte Artikel

Deutsche Telecom AG