Elektroniknet Logo

Einfacher als gedacht

Mit dieser Methode werden beliebte Passworter gehackt

Hacker, Maske
Die Tools von Wibu Systems verhindern ein Hacken der eingesetzten Software eines Embedded-Systems.
© Gerd Altmann | Pixabay

Laut der vom Passwortmanager NordPass zur Verfügung gestellten Daten können 73% der beliebtesten Passwörter in weniger als einer Sekunde geknackt werden.

Noch 2019 lag die Quote der Passwörter, die in unter einer Sekunde geknackt waren, bei 70%. Das sind immerhin 3% weniger als im Jahr 2020. „Der Anstieg bedeutet, dass Millionen von Menschen immer noch generische und schwache Passwörter verwenden. Sie realisieren nicht, dass ein starkes Passwort eines der wichtigsten Werkzeuge für die eigene Online-Sicherheit ist“, sagt Chad Hammond, ein Sicherheitsexperte bei NordPass.

Wie knacken Hacker Passwörter?

Die beliebteste Methode ist die sogenannte „Brute-Force“-Attacke. Es handelt sich um eine automatisierte, gängige und effektive Methode, um Passwörter zu hacken.

Bei der Brute-Force-Attacke auf dein Passwort prüfen Hacker, ob ein Passwort zu den beliebtesten gehört. Sie prüfen auch alle bekannten Informationen, die man für  Passwörter verwenden könnte, wie Namen, Adresse, Lieblingsband, Lieblingssportverein oder den Namen des Haustieres. Hacker könnten auch ein Programm nutzen, das diese Informationen optimiert, indem mehr Daten wie Zahlen oder Sonderzeichen hinzugefügt werden.

Sie übersetzen Wörter auch in Leetspeaks (bei dem „password“ zu „p422W0Rd“ wird) oder scannen „Rainbow Tables“. Dabei handelt es sich um riesige Tabellen mit Hashwerten, die auf mögliche Klartextpasswörter abgestimmt sind.

Darüber hinaus prüfen Hacker auch, ob andere Konten des Gehackten geknackt wurden, und ob derjenige dasselbe Passwort bereits für ein anderes Konto verwendet. „Deshalb ist es so wichtig, für alle Konnten individuelle Passwörter zu verwenden. Laut unserer Studie verwenden 63% der Menschen ihre Passwörter leider mehrmals“, sagt Chad Hammond, Sicherheitsexperte bei NordPass.

Was empfehlen Experten für Cybersicherheit?

„Wir empfehlen, dass man starke Passwörter verwendet, die sehr lang sind, sowie Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Zusätzlich muss man für jedes Konto ein individuelles Passwort verwenden. Außerdem ist es eine gute Idee, eine Multi-Faktor Authentifizierung zu nutzen, um den eigenen Schutz noch zu verbessern“, sagt Chad Hammond, Sicherheitsexperte bei NordPass.

 

 

 


  1. Mit dieser Methode werden beliebte Passworter gehackt
  2. Top 10 der Passwörter 2020 mit "Hack-Zeiten"

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH