Schwerpunkte

Mehr Konkurrenz für den MC4

Photovoltaik-Steckverbindermarkt im Umbruch?

25. Oktober 2010, 10:37 Uhr   |  Corinna Puhlmann

Der Wettbewerb am Markt für Photovoltaik-Steckverbinder nimmt weiter zu: Multi-Contact mit seinem dominierenden Steckverbindersystem MC4 bekommt Konkurrenz, einerseits von Firmen, die »steckkompatible Produkte« anbieten, andererseits von Unternehmen, die nicht-kompatible Konzepte etablieren wollen.

Marktführer bei Photovoltaik-Steckverbindern ist Multi-Contact. Und das Flaggschiff des Unternehmens ist der Steckverbinder MC4. Dieser basiert auf einer speziellen Kontakt-Lamellen-Technologie, die einen geringen Kontaktwiderstand und eine hohe Lebensdauer garantiert. Der wohl wichtigste Vorteil des MC4 ist jedoch die weite Verbreitung am Markt: Im Solarbereich hat sich diese Komponente auf breiter Ebene durchgesetzt.

Die Kehrseite der Medaille: Mit dem Wechsel der Photovoltaik vom Nischen- zum Massenmarkt ist der MC4 zu einem beliebten Produkt der »Plagiat-Hersteller« geworden, wie sich zum Beispiel auf der Messe Intersolar in München gezeigt hat. Das Multi-Contact hat sogar vor dem Landgericht München eine einstweilige Verfügung erwirkt, woraufhin eine beschuldigte Firma Steckverbinder-Kopien umgehend von ihrem Stand entfernen musste.

In einer vollkommen anderen Liga spielen jedoch die Produkte, die keine Fälschung darstellen, sondern eine technisch durchdachte Eigenentwicklung von namhaften Steckverbinderherstellern, die jedoch kompatibel zu den Steckverbindern von Multi-Contact sind. Gegen diese kompatiblen Produkte kann das Unternehmen nicht vorgehen, was wahrscheinlich auch nicht im Sinne des Anwenders wäre.  Dennoch mahnt Multi-Contact zur Vorsicht: »Es kursieren Gerüchte, dass Steckverbinder anderer Hersteller mit unseren Produkten kompatibel seien und dies vom TÜV getestet und bestätigt worden ist. Der TÜV führt jedoch ausschließlich Tests an eingereichten Prüflingen durch und trifft keinerlei Aussage bezüglich einer grundsätzlichen Kompatibilität«, heißt es in einer Stellungnahme von Multi-Contact. Und weiter: »Um eine solche Kompatibilität von Produkten zu bestätigen, muss die Einverständniserklärung beider Hersteller vorliegen.« Multi-Contact sei bis heute keine derartige Kooperation eingegangen!

Zudem prüfe der TÜV lediglich die Steckbarkeit, nicht die Tauglichkeit der gesteckten Verbindung. Diese lasse sich nur mit Hilfe von Langzeitversuchen überprüfen, die jedoch nach Angaben von Multi-Contact in keinem der Fälle durchgeführt wurden. Fraglich sei auch, wer für den Schaden aufkommt, wenn es durch nicht hinreichend geprüfte Verbindungen unterschiedlicher Produktionen zu Ausfällen kommt. »In der Regel treffe es den Kunden, weil die Hersteller jeweils nur für ihre eigenen Produkte haften. Auch die UL-Zertifizierung der Produkte ist nur dann gültig, wenn Produkte desselben Herstellers miteinander gesteckt werden. Für nicht autorisierte Steckkombinationen mit Fremdfabrikaten übernehmen wir keine Haftung«, betont das Unternehmen.

Diskussion um Kompatibilität

Gerade im Bereich der Steckverbinder ist Kompatibilität jedoch ein Thema, mit dem sich die Industrie schon immer auseinander setzen musste. So ist es bei anderen Anwendungen von Steckverbindern sogar absolut üblich, dass es steckkompatible Produkte von unterschiedlichen Herstellern gibt! Der Einwand von Multi-Contact: »Echte Kompatibilität erreicht man oft erst nach Jahren bzw. Jahrzehnten. Die PV-Steckverbinderindustrie ist dafür noch zu jung!«

Fest steht aber auch: Die Solarbranche hat sich in den letzten vier bis fünf Jahre rasant entwickelt. Aus einem ehemals ambitionierten Kreis aus Nischenanbietern ist mittlerweile eine beachtliche Gruppe an Hersteller herangewachsen, die Photovoltaik-Steckverbinder anbietet. Dies zeigt auch, dass ein Bedarf nach solchen Komponenten durchaus vorhanden ist. Mittlerweile sind also viele Produkte verfügbar, die übrigens unabhängig davon, ob sie kompatibel oder nicht kompatibel zu den Multi-Contact-Steckverbindern sind, sehr interessante Details aufweisen und die sich zum Teil erheblich voneinander unterscheiden.

Einige dieser Produkte sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Photovoltaik-Steckverbinder

Solarlok
Epic Solar 4 Thin
Y-Sol

Alle Bilder anzeigen (4)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Multi-Contact AG Basel, Stäubli Electrical Connectors