Mouser

SDR erhöht die Flexibilität der HF-Kommunikation

Dieser Artikel beschreibt, wie SDR-Funksysteme schneller auf Störungen reagieren und höhere Datenraten erzielen können.

Softwarebasierte Funkgeräte (SDR) stellen einen Bruch mit herkömmlichen Hochfrequenz(HF)-Designtechniken dar. Ältere, herkömmliche Systeme konnten nur fest definierte Funktionen implementieren und nur einen begrenzten Funktionsumfang abdecken. Durch die Nutzung der flexiblen HF-Frontends und leistungsstarken digitalen Hardware können Entwickler neuartige Techniken nutzen, um mehr Kapazität aus dem kabellosen Spektrum herauszuholen sowie stark differenzierte Systeme zu erstellen. Der Zugang zu einem Hardware- und Software-Ökosystem, einschließlich Open-Source-Bibliotheken, bedeutet, dass es einfacher als je zuvor ist, Erfahrungen beim SDR-Design zu sammeln. Dieser Artikel beschreibt, wie Ingenieure durch die Verwendung von SDR Funkgeräte bauen können, die schneller auf Störungen reagieren, komplexere Kanalkodierverfahren einsetzen, um höhere Datenraten zu erzielen, und weitere zukunftsweisende HF-Technologien nutzen.


Anmeldung

Datenschutz *
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe meiner im Registrierungsformular angegebenen Daten wie in vorstehender Datenschutzerklärung beschrieben ein. Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse und meine persönlichen Daten dazu verwendet werden, mich über Produkte, Leistungen und Serviceangebote der WEKA FACHMEDIEN GmbH und Mouser zu informieren. Der Nutzung meiner Daten zum Zweck der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung kann ich jederzeit gegenüber den beiden Unternehmen widersprechen.
* Hinweis für Pflichtfelder (alle)