Meet the expert

Messestand der Mioty Alliance als Bühne

21. Juni 2022, 6:00 Uhr | Harry Schubert
Andreas Keiger von WIKA Alexander Wiegand ist Vorstandsvorsitzender der Mioty Alliance.
Andreas Keiger von WIKA Alexander Wiegand ist Vorstandsvorsitzender der Mioty Alliance
© Mioty Alliance, WIKA Alexander Wiegand

2020 auf der embedded world hat die Mioty Alliance ihre Gründung bekannt gegeben. Im Interview spricht Andreas Keiger, Vorstandsvorsitzender der Mioty Alliance, über die weitere Entwicklung – und warum die Mitgliedsunternehmen am Messestand im Vordergrund stehen.

?   Herr Keiger, was hat sich seit der Gründung der Mioty Alliance getan?

!   Andreas Keiger: Bei der Technik hat die Mioty Alliance wichtige weiterführende Spezifikationen zur Sicherstellung der Interoperabilität wie z. B. die Applikation Layer Spezifikation oder die Testspezifikation für die Zertifizierung entwickelt. Darüber hinaus arbeiten wir mit anderen Standardisierungsgremien wie beispielsweise der OMS (Open Metering System Group e. V.) zusammen, um branchenspezifisch – wie hier am Beispiel Metering – Ende-zu-Ende Lösungen zu realisieren.

?   Welche Resonanz haben Sie auf die Gründung der Mioty Alliance erfahren?

!   Keiger: Wir sehen mehr und mehr die technischen Defizite und Schwierigkeiten die Marktbegleiter haben. Das wird auch zunehmend von den Anwendern so wahrgenommen. Insbesondere die Skalierbarkeit ist für Anwendungen mit großen Netzen wie sie für Smart Metering und Smart Cities benötigt werden eine Herausforderung, die sich mit Mioty am besten lösen lässt.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Andreas Keiger, WIKA, ist Vorstandsvorsitzender der Mioty Alliance.
Andreas Keiger ist seit Januar 2020 bei WIKA als Executive Vice President Sales EMEA/India tätig. Er kam von Rittal zu WIKA, wo er acht Jahre arbeitete, zuletzt als Executive Vice President im Geschäftsbereich IT-Infrastruktur. Zu seinen weiteren Stationen zählen ABB und Kraftwerksanlagenbau Berlin. Keiger hat sein Studium in Elektrotechnik in der Fachrichtung Energieanlagen an der TU Dresden 1994 mit dem Diplom abgeschlossen.
© WIKA Alexander Wiegand

?   Wie sieht Ihre Roadmap aus, auf welche Entwicklungen wird sich die Mioty Alliance konzentrieren?

!   Keiger: Nachdem sich die Allianz in Europa etabliert hat, fokussieren wir uns nun darauf neue Märkte, sowohl geografisch als auch anwendungsspezifisch zu erschließen. Das erfordert, sich an unterschiedliche internationale Regularien anzupassen und kontinuierlich auch neue Anforderungen technisch umzusetzen. Die Mioty-Technologie wird sich also weiterentwickeln, aber die Rückwärtskompatibilität beibehalten, so wie das auch bei anderen Funkstandards der Fall ist. Dafür steht die Allianz.

?   Womit unterstützt die Mioty Alliance Embedded-Entwickler, die Mioty für die Funkkommunikation in Embedded-Systemen einsetzen wollen?

!   Keiger: Mitglieder der Allianz profitieren von dem technischen Austausch im technischen Komitee und den Arbeitsgruppen, die wir zu spezifischen Themen haben. Diese Mitglieder wiederum bieten auch ein breites Portfolio an Gateways, Funkmodulen und Softwarestacks, mit denen Entwickler ansetzen können und ihre eigenen Lösungen vorantreiben können.

?   Was haben Sie dieses Jahr für den Messestand der Mioty Alliance geplant?

!   Keiger: Wir möchten die Besucher einladen, zu erleben wie Mioty sich seit der Gründung entwickelt hat. Hierfür bieten wir an allen drei Tagen Anwendern die Möglichkeit sich mit Mioty-Experten zu verschiedenen Applikationen in den unterschiedlichen Markt-Segmenten auszutauschen. Das steht unter dem Motto »meet the expert«.

In unseren Case Studies zeigen wir Applikationen, welche mit Lösungen unserer Mitgliederunternehmen realisiert wurden.

Unsere Mitglieder und ihre Expertise bilden das Herzstück der Mioty Alliance. Jeder einzelne steht hinter seinem Mioty-Produkt, seiner Lösung. Das nehmen wir diesmal wörtlich und stellen nicht nur das Produkt vor, sondern auch das Unternehmen dahinter.
Wir bereiten unseren Mitgliedern sozusagen die Bühne: Unter dem Programpunkt »member solutions« werden unsere Mitglieder in Interviews ihre Lösungen vorstellen und können sich anschließend mit den Messebesuchern direkt auf dem Mioty-Stand austauschen.

?   Vielen Dank für das Interview.

 

Mioty Alliance
Halle 5, Stand 265

    Tuesday, June 21 Wednesday, June 22 Thursday, June 23
Live Interactions 9:00 Opening speech by Andreas Keiger, WIKA Interview: Christof Bosbach, Diehl  
Meet the experts

10:00

Industrial applications

IFM Electronic

Logistics

(tbd)

Metering applications

Diehl Metering
11:00

Process

(tbd)

Network & Infrastructure

Loriot

Smart Cities

Diehl Metering and Stadtwerke Garbsen
Mioty Case Studies 13:00 WIKA IFM Electronic

Diehl Metering

IFM Electronic
Member Solutions

Interviewed presentation of Mioty products or solutions

14:00 IFM Electronic IFM Electronic Silicon Labs
14:20 Weptech

Loriot

Diehl Metering
14:40 Texas Instruments Swissphone  
15:00

Paessler

Stackforce
Comtac

Texas Instruments

Comtac
16:00 STMicroelectronics

Fraunhofer IIS

Stackforce
LZE
17:00 Post Interview of mioty solution providers: responses Booth party Closing Statement

 


Verwandte Artikel

WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG