Industrie-Router Gigabit Ethernet mit Power over Ethernet

Industrie-Router NB1810 von NetModule bietet Fernspeisung per Power-over-Ethernet (PoE+)
Industrie-Router NB1810 von NetModule bietet Fernspeisung per Power-over-Ethernet (PoE+)

Mit dem Industrie-Router NB1810 bietet NetModule Gigabit-Ethernet-Schnittstellen mit Stromversorgung entsprechend PoE+ (Power over Ethernet plus). Er kann Verbindungen über LTE, GbE, Glasfaser und WLAN (IEEE 802.11ac) steuern.

Eine komplett neue Gerätegeneration stellt NetModule mit dem Industrie-Router NB1810 vor: Dieser Gigabit-Router mit fünf Ports ermöglicht erstmals Gigabit Ethernet (GbE) mit Power-over-Ethernet+, um über Ethernet angeschlossene Geräte mit Strom zu versorgen. Mit dem neuen Router adressiert NetModule Anwendungen wie Edge Computing, VPN-Server, Industrial Firewall oder stationäre Systeme wie vernetzte Ticketautomaten, Überwachungskameras, öffentliche WLANs (PWLAN) und Werbedisplays (Digital Signage) an Haltestellen sowie anspruchsvolle Sicherheitsanwendungen wie Zugangskontrollen.

Bis zu zwei LTE-Advanced- oder WLAN-Module (IEEE 802.11ac) und fünf Gigabit-Ethernet-Ports sowie einen SFP/GbE Kombo-Port für Glasfaser oder Ethernet werden vom Router NB1810 unterstützt. Im Innern arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit 1,3 GHz (ARM). Zu den Standardschnittstellen gehören ein USB-Port und ein serielles Interface für RS-232 oder RS-485. Anwendungsspezifische Schnittstellen können nachgerüstet werden, dafür sind zwei Erweiterungsslots vorgesehen.

Für die Fernspeisung per PoE+ lässt sich der Router erweitern (optional), z.B. für Anwendungen wie Videoüberwachung. Die Stromzufuhr über Ethernet vereinfacht den Anschluss der Kameras und die Verkabelung, da Netzteile und Netzkabel sowie Steckdosen nicht notwendig sind.

Kundenspezifische Anwendungen lassen sich im Router einfach über die skriptbasierte SDK-Umgebung oder LXC-Virtualisierung in einen vom Basissystem getrennten Container speichern und ausführen. Ein integrierter SD-Kartenslot erlaubt die Datenspeicherung auf dem Gerät.

Die Router-Software basiert auf bewährten Komponenten einschließlich einem Linux-Betriebssystem: Dual-SIM und der moderne WAN-Link-Manager bieten Redundanz und Load Balancing. Über VLANs können Netzwerke getrennt und dedizierte Kommunikationswege für verschiedene Anwendungen zur Verfügung gestellt werden. Quality of Service (QoS) realisiert die Priorisierung des Datenverkehrs und vermeidet, dass weniger wichtige Tasks solche mit höchster Priorität blockieren. Dank VPN-Protokollsuite und Firewall, die beide zur umfassenden Router-Software von NetModule gehören, können die Router einfach und sicher angeschlossen werden.

Der NB1810 unterstützt viele Kommunikations- und Routingprotokolle wie MobileIP, OSPF (Open Shortest Path First), BGP (Border Gateway Protocol) und RSTP (Rapid Spanning Tree Protocol). Dazu das Aussenden von eMail und SMS für Alarmierung und Benachrichtigungen, einen Webserver und RADIUS-Authentifizierung sowie versteckte SSIDs für WLAN.

Für den Einsatz in der Industrie lässt sich der Router NB1810 in einem weiten Betriebstemperaturbereich betreiben. Sein robustes IP40-Gehäuse ermöglicht eine Montage auf der Hutschiene und er kann in rauen Umgebungen eingesetzt werden.