Karriere Fahrplan für die Nachfolge

Über 600.000 Unternehmen suchen einen Nachfolger in der Geschäftsführung. Ein neuer Fahrplan soll bei der Übergabe helfen.
Über 600.000 Unternehmen suchen einen Nachfolger in der Geschäftsführung. Ein neuer Fahrplan soll bei der Übergabe helfen.

Bis 2018 suchen 620 000 deutsche Unternehmen einen Nachfolger. Ein Forschungsteam des Instituts für Entrepreneurship, Mittelstand und Familienunternehmen (EMF-Institut) der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin hat einen Nachfolge-Fahrplan entwickelt.

Der Fahrplan zeigt einen typischen Verlauf der Nachfolge anhand von Stationen auf, die alle Beteiligten ansteuern müssen. Die Reise führt durch die vier Zonen Information und Bestandsaufnahme, Analyse und Strategie, Konzept und Geschäftsplan und Umsetzung und Übertragung. Drei verschiedene Richtungen stehen zur Auswahl: Übergabe, interne Übernahme und externe Übernahme. Für alle drei Routen der Nachfolgeplanung gibt es zu jeder Station passgenaue Hinweise und Tipps, verständlich und optisch ansprechend aufbereitet. Zudem finden sich Hinweise, an welcher der Stationen sich eine zusätzliche externe Beratung empfiehlt, und ein Zeitplan. Der Nachfolge-Fahrplan ist sowohl für Abgebende, als auch für Übernehmende konzipiert und soll bald auch in weiteren Sprachen, zum Beispiel auf Englisch und Türkisch, vorliegen. Das neue Instrument ist Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Forschungsprojektes ICON – Innovativer Content zur Unternehmensnachfolge, unter Leitung von Prof. Dr. Birgit Felden, Professorin für Mittelstand und Unternehmensnachfolge an der HWR Berlin. Die Hochschule setzt seit vielen Jahren einen Forschungsschwerpunkt auf Entrepreneurship, Unternehmensgründung und -nachfolge und bietet spezielle Studiengänge auf Bachelor- und Masterniveau, ein MBA-Programm und eine Summer School an.

Weitere Informationen zum Nachfolge-Fahrplan sowie zu regionalen Ansprechpartnern und Vermittlungsbörsen unter www.nachfolge-in-deutschland.de