Zwei Motoren laufen leise

Der Halbleiterhersteller Atmel bietet unter der Bezeichnung ATA6831 ein Treiber-IC für die Ansteuerung von Gleichstrommotoren, das durch eine spezielle Auslegung des PWM-Ansteuerblocks einen besonders geräuscharmen Lauf des Motors erreicht.

Wird zusätzlich ein Mikrocontroller verwendet, lassen sich mit dem Treiber-IC zwei Gleichstrommotoren gleichzeitig oder gar drei verschiedene Lasten in Fahrzeugen oder industriellen Anwendungen steuern, etwa die elektrische Verstellung der Autositze oder die Klappe eines Bankautomaten. Der Chip lässt sich mit Spannungen bis zu 40 V betreiben und ist damit auch für den Betrieb in 24-VBordnetzen geeignet. Jeder der integrierten „Hi-Side“- und „Low-Side“-Brückentreiber kann bis zu 1 A liefern.