SE Spezial-Electronic/SiTime MEMS-Oszillator-Serie für Fahrerassistenzsysteme

Eine Stoßfestigkeit von 10.000 g und ein Phasenjitter von 0,23 ps zeichnen SiTimes robuste MEMS-Oszillatoren der SIT938X-Serie für ADAS aus.
Eine Stoßfestigkeit von 10.000 g und ein Phasenjitter von 0,23 ps zeichnen SiTimes robuste MEMS-Oszillatoren der SIT938X-Serie für ADAS aus.

Die schnelle Verarbeitung großer Datenmengen in komplexen Fahrerassistenzsystemen und selbstfahrenden Autos ermöglicht SiTime mit den bei SE Spezial-Electronic als Muster erhältlichen differenziellen MEMS-Oszillatoren SiT9386 und SiT9387.

Bei den beiden Bausteinen der SIT938X-Serie handelt es sich SiTime zufolge um die derzeit einzigen Timing-Lösungen auf dem Markt, die mit einem extrem niedrige RMS-Phasenjitter von typisch 0,23 ps und einer Frequenzstabilität von ±25 ppm auch unter dem Einfluss von sehr starken Temperaturwechseln, Stößen und Vibrationen die notwendigen hochpräzisen Taktsignale liefern können, wie sie für die AI-Prozessoren in den Bordcomputern und Schnittstellen wie PCI Express, 10G-, 40G- und 100G-Ethernet erforderlich sind.

Wichtige Merkmale der bei SE Spezial-Electronic derzeit in Mustermengen erhältlichen MEMS-Oszillatoren sind die hohe Stoßfestigkeit von 10.000 g und eine MTBF-Zeit von mehr als 1 Milliarde Stunden. Ein weiterer Pluspunkt ist die Programmierbarkeit der Frequenzschwinger: Einstellbar sind beliebige Frequenz zwischen 1 und 725 MHz mit einer Genauigkeit von sechs Nachkommastellen.

Die für den Temperaturbereich -40 bis +105 °C spezifizierten Komponenten SiT9386 und SiT9387 sind in einem 3,2 x 2,5 oder 7,0 x 5,0 mm2 großen QFN-Plastikgehäuse lieferbar. Als Ausgänge stehen LVPECL, LVDS und HCSL zur Auswahl.