Extreme-Density-LED | Cree Höhere Leuchtdichte für LEDs

Cree hat mit der XD16 die erste LED einer neuen, auf hohe Leuchtdichte ausgelegten, Produktfamilie zur Serienreife gebracht. Davon profitieren unter anderem Entwickler von tragbaren Leuchten.

Unter maximalen Betriebsbedingungen (2 A Betriebsstrom und 6 W Leistungsaufnahme) erzeugt die XD16 bis zu 726 lm. Mit der Lichtaustrittsfläche von 1,6 x 1,6 mm² ergeben sich damit rund 284 lm/mm². Verglichen mit Crees High-Power-LEDs ist das eine Steigerung um das Fünfeinhalbfache. Die LED ist das erste Modell der neuen LED-Produktfamilie XD (Extreme Density, hohe Dichte) des Herstellers, deren Modelle erstmals mit dem Ziel entwickelt werden, besonders hohe Leuchtdichten zu erzielen.

Zu den ersten Testkunden gehörte der Bergsport-Ausrüster Black Diamond Equipment, der unter anderem professionelle Stirnlampen konstruiert. Laut dem technischen Leiter Joe Skrivan vereinfache sich mit der XD16 die Optikentwicklung für eine präzisere Lichtstrahlführung und die Leuchte könne insgesamt kleiner und leichter ausgelegt werden.

Laut Hersteller ist auf Systemlevel  – wenn mehrere Chips zu einem Array angeordnet werden und Abschattungseffekte auftreten – eine Verminderung der optischen Verluste um den Faktor drei möglich.

Die XD16-LEDs werden bei 85°C charakterisiert (Binning), sind erhältlich in Farbtemperaturen zwischen 2700 K und 6500 K und mit CRI-Werten von 70, 80 und 90. Ihr thermischer Widerstand beträgt 6 °C/W, die maximale Sperrschichttemperatur liegt bei 150 °C.