Elektronik-Zeitreise Digitalmeter für dynamische Spitzenwerte

Anlage zum Messen der Spitzenwerte von Druck, Kraft und Beschleunigung.
Anlage zum Messen der Spitzenwerte von Druck, Kraft und Beschleunigung.

Piezoelektrische Sensoren gehören bis heute zur ersten Wahl für die Messung von Druck, Kraft und Beschleunigung. Doch bezüglich Genauigkeit, Geschwindigkeit und Komfort hat sich einiges getan, seit dieses Messgerät von Kistler 1966 auf den Markt kam…

Die Meßanordnung dient in Verbindung mit piezoelektrischen Aufnehmern zum digitalen Anzeigen der Spitzenwerte bei dynamischen Vorgängen (Maximaldruck, Maximalkraft, Maximalbeschleunigung). Impulse mit Anstiegszeiten bis zu 10 µs werden noch einwandfrei verarbeitet. Durch Verwendung eines Ladungsverstärkers mit stetiger Verstärkungseinstellung und von kalibrierten Aufnehmern kann der Spitzenwert direkt in der mechanischen Einheit (at, kp, g) angezeigt werden. Die Genauigkeit der vierstelligen Digitalanzeige beträgt dabei ±1%. Der Spitzenwert wird mit einer Zeitkonstante von 5000 s (≈ 1,4 Stunden) gespeichert. Außerdem kann  die Anzeige durch Tastendruck beliebig lange festgehalten werden.

Elektronik-Zeitreise
Elektronik-ZeitreiseDie Elektronik wird 65 Jahre – der perfekte Moment, um eine kleine Elektronik-Zeitreise zu beginnen: Wir haben in unserem Archiv geschmökert und bahnbrechende Neuigkeiten der vergangenen 65 Jahre entdeckt. Erleben Sie in unserer Elektronik-Zeitreise revolutionäre Neuigkeiten der vergangenen Jahrzehnte – gerne mit einem Schmunzeln.