Elektronik-Zeitreise Im Kommen – der »elektronische« Briefkasten

Viele von uns kommunizieren heute mehr digital als persönlich - per WhatsApp, Facebook und natürlich per E-Mail. Die Briefpost bemühen wir fast nur noch für die Behördenkommunikation. Doch besonders alt ist die elektronische Informationsübertragung noch nicht. Hier ein Beitrag aus dem Jahr 1979...

Vor kurzem noch belächelt, doch bald schon Realität: der elektronische Briefkasten, der den rein »physischen« Transport einer Nachricht in Form eines Briefes ablösen und durch die vollelektronische Informationsübertragung ersetzen soll.

»Elektronischer Briefkasten« und »Telebrief« sind die Stichworte, einen ersten Versuch startet die Deutsche Bundespost noch in diesem Jahr zwischen den USA und der Bundesrepublik, auch im Inland soll es ab 1980 vorerst etwa 500 elektronische Briefkästen an verschiedenen Standorten als Vermittlungsstellen geben.

Die Auslieferung noch am selben Tag unter Einsatz der Eilzustellung des Telebriefes soll den Telefaxdienst des Fernmeldewesens komplettieren und ihn zu einer Dienstleistung für jedermann machen. Die entsprechenden Eingabegeräte werden möglicherweise nicht nur in Postämtern, sondern auch an anderen den Kunden zugänglichen Plätzen aufgestellt werden.

Erste Schätzungen glauben allerdings, daß vorerst nur etwa 16 % des herkömmlichen Briefdienstes für die elektronische Übermittlung geeignet sind.
Interessant ist der Telebrief in erster Linie für Teilnehmer mit großem Postaufkommen sowohl im Geschäftsverkehr als auch bei den Postämtern mit starkem Publikumsverkehr. Besitzen Absender und Empfänger entsprechende Endeinrichtungen, kann der Brief von Ende zu Ende elektronisch übermittelt werden; besitzen Absender oder Empfänger kein Endgerät, wird der »elektronische Briefkasten« genutzt.

Die Übermittlung einer Fernkopie durch die Post selbst und die Reproduktion des Originals für den Empfänger nach einem Auswahlsystem der Post aus dem normalen Briefverkehr ist indes unwahrscheinlich. Sie könnte auch nur mit Einverständnis der Kunden vorgenommen werden.

Das Telebrief-System gilt auch für Sendungen, die Teilnehmer am Telefaxdienst von ihren Geräten an ein Zustellpostamt zur Weiterleitung übermitteln; umgekehrt werden die Teilnehmer am Telefaxdienst von den allgemein zugänglichen Sendegeräten erreicht werden können. Der Versuchsbetrieb im Verkehr von Kontinent zu Kontinent umfaßt zunächst die Strecke von Frankfurt nach New York und Washington.

 

Elektronik-Zeitreise
Elektronik-ZeitreiseDie Elektronik wird 65 Jahre – der perfekte Moment, um eine kleine Elektronik-Zeitreise zu beginnen: Wir haben in unserem Archiv geschmökert und bahnbrechende Neuigkeiten der vergangenen 65 Jahre entdeckt. Erleben Sie in unserer Elektronik-Zeitreise revolutionäre Neuigkeiten der vergangenen Jahrzehnte – gerne mit einem Schmunzeln.