Phytec 100 kostenlose i.MX-6UL-Entwicklungskits

100x kostenlos: phyBOARD-Segin plus
je 3 phyCORE-i.MX-6UL System on Modules
100x kostenlos: phyBOARD-Segin plus je 3 phyCORE-i.MX-6UL System on Modules

Jetzt bewerben und auf der embedded world das Kit abholen: Wer ein konkretes Projekt hat, kann eines der i.MX-6UL-Kits gewinnen.

Das Computermodul phyCORE-i.MX 6UL eignet sich für vollständige Linux-Implementierungen. Das System-on-Module misst nur 36 x 36 mm. Phytec will damit Projekte gewinnen, die bisher mit einfacheren Mikrocontrollern ausgestattet waren. Um die Einstiegsschwelle zu senken, schreibt der Hersteller jetzt 100 kostenlose Entwicklungskits aus.

Die ersten 100 Interessenten erhalten unter Angabe ihres konkreten Projekts das Kit mit dem Single-Board-Computer phyBOARD-Segin sowie je drei phyCORE-i.MX 6UL Mikroprozessor-Module für den Aufbau von Funktionsmustern. Die Kits stehen auf der Embedded World am Phytec-Stand in Halle 2-350 zur Abholung bereit. Beste Karten hat, wer sich sein Kit schon vorab reserviert

Serienpreis ab 20 Euro

Das Modul unterstützt den erweiterten Temperaturbereich für den Einsatz in industriellen Anwendungen. Mindestens 15 Jahre Langzeitverfügbarkeit und hohe Ansprüche hinsichtlich Qualität, EMV-Eigenschaften und Security qualifizieren das Modul für den Einsatz u.A. auch in Medizintechnik und Automation.

Mit seiner preisoptimierten Stückliste, einseitiger Bestückung und Lötkontakten an den Außenseiten wurde das System on Module für die Produktion in großer Stückzahl entwickelt und optimiert. Zur einfachen Weiterverarbeitung wird es als Rollenware geliefert. Der Serienpreis beginnt bei 20 Euro (ab 10.000 Stück).