Strategische Neupositionierung Delphi gliedert Unternehmenssparte Powertrain aus

Delphi Automotive will den Geschäftsbereich Powertrain in ein neues, unabhängiges Unternehmen abspalten.
Delphi Automotive will den Geschäftsbereich Powertrain in ein neues Unternehmen abspalten.

Delphi Automotive plant, eine steuerfreie Ausgliederung von Powertrain in ein neues, unabhängiges öffentlich gehandeltes Unternehmen durchzuführen.Die Transaktion soll aller Voraussicht nach bis März 2018 abgeschlossen sein.

»Die Ankündigung stellt eine spannende Gelegenheit für unser Unternehmen dar. Es werden zwei unabhängige Unternehmen geschaffen, die jeweils über einen eindeutigen Produktfokus, ein bewährtes Geschäftsmodell und die Flexibilität verfügen, beschleunigte Investitionen in fortschrittliche Technologien zu verfolgen, um die komplexesten Herausforderungen unserer Kunden zu lösen«, erklärte Kevin Clark, President und Chief Executive Officer von Delphi. »In einer Zeit beispielloser Veränderungen in der Branche, wird es die zugrundeliegende Stärke beider operativer Unternehmen und strategischen Partnerschaften beiden Unternehmen erlauben, sich noch stärker auf seine einzigartigen Chancen zu konzentrieren, auch weiterhin die allerbesten Hochtechnologien zu entwickeln, und unsere Kunden auf dem Weg in die Zukunft zu begleiten.«

Die Konvergenz der Technologien, die den Megatrends der Branche zu Grunde liegen, schafft eine größere Nachfrage für fortgeschrittene Elektronik und gesteigerte Rechenleistung, um den Verbraucherpräferenzen für mehr Sicherheit, Effizienz und Konnektivität gerecht zu werden. Gleichzeitig verschärfen sich die weltweiten Vorschriften für Emissionen und Kraftstoffverbrauch zunehmend, d.h. es werden fortgeschrittene Motorensteuerungen und Elektrifizierungssysteme erforderlich, um die Fahrzeugleistung zu verbessern und den Kundenanforderungen gerecht zu werden. Clark betont: »In der Zukunft wird neue Mobilität durch die Konvergenz von automatisiertem Fahren, gesteigerter Elektrifizierung und vernetztem Infotainment definiert werden, was durch eine exponentielle Steigerung der Rechenleistung und smarte Fahrzeug-Architekturen möglich wird.«

Vernetzung, Konnektivität, Autonomie und Mobilität (E/EA und E&S)

Nach Abschluss der Transaktion werden E/EA und E&S globale Technologieführer bleiben, mit Stärken in den Bereichen Signal- und Energieverteilung, zentralisierte Datenverarbeitungsplattformen, fortgeschrittene Sicherheit und Systeme für autonomes Fahren, Infotainment und Benutzererfahrung, Fahrzeugvernetzung und -Elektrifizierung, und Datendienste. Mit Fokus auf diese Stärken ist das Unternehmen für ein profitables Wachstum positioniert, mit 15.000 Ingenieuren und 145.000 Mitarbeitern weltweit.

Powertrain im Überblick

Die Sparte Powertrain hat sich auf die Optimierung von Fahrzeugantriebssystemen durch die Verbesserung der Umwelteffizienz und Fahrzeugleistung spezialisiert und beliefert Erstausrüster und Aftermarket-Kunden. Powertrain hatte im Jahr 2016 20.000 Mitarbeiter, 5.000 Ingenieure und einen Umsatz von rund 4,5 Milliarden US-Dollar.

Das Powertrain-Portfolio moderner Antriebstechnologien profitiert von strengeren gesetzlichen Standards und der Forderung der Verbraucher nach verstärkter Kraftstoffeinsparung und geringeren CO2-Emissionen.

Tim Manganello, derzeit ein unabhängiges Mitglied im Delphi-Vorstand, wird nach der Abtrennung nicht-geschäftsführender Vorsitzender des Vorstands des neuen Unternehmens. Zuletzt war Manganello Vorsitzender und CEO bei BorgWarner. Liam Butterworth, derzeit Senior Vice President und President von Powertrain Systems, wird President und CEO des neuen Unternehmens.

Nach Abschluss der geplanten Ausgliederung werden Delphi-Aktionäre Aktien von Powertrain über eine anteilige, spezielle Verteilung erhalten. Die Einzelheiten der Verteilung werden im ersten Registration Statement (Formular 10) dargelegt, das erwartungsgemäß bis Juni 2017 bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden wird, und die Ausgliederung wird voraussichtlich bis März 2018 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der üblichen marktspezifischen, regulatorischen und anderen Bedingungen.