Vernetzung mit Sprachassistenten Skoda Connect kommuniziert mit »Alexa« als Beta-Testphase

Skoda Connect kommuniziert ab sofort mit »Alexa« als Beta-Testphase.
Skoda Connect kommuniziert ab sofort mit »Alexa« als Beta-Testphase.

Das Konnektivitätspaket von Skoda ermöglicht nun die Interaktion zwischen Fahrer und Fahrzeug über den »Alexa Skoda Connect Skill«. Der Nutzer kann so von zu Hause aus über den Sprachassistenten »Alexa« den Fahrzeugstatus abrufen – zunächst in Großbritannien und Deutschland.

Amazon-Kunden, die über einen Echo-Lautsprecher oder die »Alexa«-App auf dem Smartphone verfügen, benötigen den »Alexa Skoda Connect Skill« und koppeln sie mit dem Skoda-Benutzerkonto.

Sobald das Auto mit dem Internet verbunden ist, können Fahrzeugbesitzer über »Alexa« mit dem Fahrzeug interagieren. Hierzu genügen Sprachbefehle, wie: »Alexa, frage Skoda: Ist mein Auto abgesperrt?«, «Was war die Durchschnittsgeschwindigkeit meiner letzten Fahrt?« oder »Wo habe ich mein Auto geparkt?«.

Das erforderliche Konnektivitätspaket zählt bereits in den Skoda-Modellreihen (außer Citigo) zur Serienausstattung und basiert auf »Care Connect« und »Infotainment Online«.

Care Connect umfasst den Notruf, die proaktiven Dienste wie Fahrzeugzustandsbericht und Service-Terminvereinbarung.

Infotainment Online bietet dem Kunden Komfort und zusätzliche Dienste, um pünktlich, bequem und sicher das Ziel zu erreichen.