ZF, UBS und IBM Blockchain-Technologie im Fahrzeug

Maut, Benzin, Parkplatz: All das soll das Auto bald selbst bezahlen können. ZF, UBS und IBM stellen gemeinsam die neue offene Automotive-Transaktionsplattform Car eWallet für Mobilitätsdienste auf Basis der Blockchain-Technologie bereit.

Car eWallet ist ein digitaler Assistent im Auto, der sicher und bequem »on-the-go« bezahlen und Zahlungen entgegennehmen kann. Darüber hinaus kann er auch weitere Aufgaben erledigen, zum Beispiel den Kofferraum oder die Türen öffnen. Car eWallet basiert auf der IBM Blockchain-Technologie. Sie ermöglicht es, die Informationen jedes Teilnehmers im Netzwerk in einem vertrauenswürdigen und unveränderlichen Datensatz zu synchronisieren. Gleichzeitig stellt sie sicher, dass jeder Nutzer nur zu den Informationen Zugang hat, die er sehen und nutzen darf. Dadurch sind sichere Transaktionen praktisch in Echtzeit möglich, ohne dass eine zentrale Instanz oder ein vertrauenswürdiger Dritter erforderlich ist.

Sicheres Bockchain-Netzwerk

Die Plattform baut auf der IBM Blockchain-Technologie auf. Sie wird über die IBM-Cloud bereitgestellt und von Hyperledger Fabric 1.0, einem Blockchain-Framework und einem der Hyperledger-Projekte, die von der Linux Foundation gehostet werden, angetrieben. Mit dieser Public Cloud Service-Plattform wollen die Partner ein sicheres Blockchain-Netzwerk schaffen, über das Gebühren beglichen werden können für Parken, Maut und zukünftig auch für Anwendungsmöglichkeiten wie Car Sharing, Stromtankstellen oder den Lieferservice.

Per Auto im Parkhaus zahlen

Zur IAA haben sich darüber hinaus neue Service-Provider der Kooperation angeschlossen. Mit APCOA ist nun Europas größte Parkplatz-Management-Gesellschaft mit an Bord bei einem ersten Einsatz der neuen Lösung: Die Fahrer von Car eWallet-Fahrzeugen können dadurch in Deutschland potenziell über 200.000 Parkplätze in 80 Städten nutzen. Die APCOA Gruppe ist in zwölf europäischen Ländern aktiv.

ChargePoint kommt nach Europa

Ein weiterer neuer Service-Provider für Car eWallet ist das amerikanische Unternehmen ChargePoint, mit mehr als 40.000 Ladepunkten und 7.000 Kunden (Unternehmen, Städte, Behörden, Service-Provider). Anfang des Jahres kündigte Charge Point seine Expansion nach Europa an. Auch in dieser Region will das Unternehmen sein umfangreiches Portfolio an elektromobilen Ladelösungen zum Einsatz bringen.