embedded world 2010 Exhibition&Conference Wichtigster Branchentreffpunkt legt erneut zu

Neuer Ausstellerrekord Internationalität steigt um 17 Prozent 10 Prozent mehr Erstaussteller Hochkarätiges Rahmenprogramm

Die embedded world als größte und wichtigste Veranstaltung ihrer Art, eröffnet jedes Jahr den Reigen der Hightech-Fachmessen am Messeplatz Nürnberg. Jährlich setzt sie dabei Standards und Bestmarken – auch 2010. Bei der Internationalität der Aussteller legt die Nummer 1 der Embedded-Branche wieder um gut 17 Prozent zu. Darüber hinaus haben sich viele neue Unternehmen entschieden an dem Branchenhighlight teilzunehmen. Der Anteil der Neuaussteller liegt bei über 10 Prozent. Aber auch sonst gibt es viel Neues rund um die embedded world: der ARTEMIS Spring Event fi ndet am 1. und 2. März parallel zu Messe und Kongress statt und erstmals unterstützt auch der ZVEI die embedded world. Zudem feiert der embedded world STUDENT DAY am letzten Messetag seine Premiere mit einem Star der Embedded-Community. Die Fachwelt kann sich auf Koryphäen und Persönlichkeiten wie beispielsweise Prof. Nicholas McGuire oder Dr. David Kalinsky freuen. Sie geben der embedded world Conference seit Jahren Gesicht, Gewicht, Spirit und Knowhow auf hohem fachlichen Niveau. Die electronic displays Conference steht dem in nichts nach. Dr. Reinhold Achatz, Leiter der zentralen Forschung von Siemens, eröffnet mit seiner Keynote die embedded world am ersten Messetag.

Kongressprogramme vom Feinsten

Die DESIGN&ELEKTRONIK präsentiert mit der embedded world Conference auch 2010 wieder die führende europäische Veranstaltung für die Embedded-Branche, die alle Bereiche der Embedded-System-Entwicklung abdeckt. Neben Hardware, Software und Tools widmet sich der Kongress Themen wie Healthcare, Energiemanagement oder Android und greift damit aktuelle Entwicklungen auf.

Herausragende Fachleute der Embedded- Community geben in ihren Vorträgen Antworten auf die dringendsten Fragestellungen und machen die Embedded-System-Entwickler fi t für die Herausforderungen von morgen. Mit 19 Sessions und 14 Classes verheißt das Programm der embedded world Conference wieder eine interessante und lebendige Kongressveranstaltung, die exakt auf die Anforderungen der Entwicklungsingenieure zugeschnitten ist.