TTTech Automotive GmbH Netzwerkdesign mit FlexRay

FlexRay hat erfolgreich in die Serie Einzug gehalten, erste Premiummodelle sind mit dem neuen Kommunikationsstandard ausgerüstet und die Umsetzung in Volumenmodellen ist konkret aufgeplant. Dafür waren einige technische Herausforderungen zu meistern – die Implementierung und Validierung des Physical Layers oder die Optimierung der über 200 FlexRay-Parameter seien hier beispielhaft genannt. Zudem gibt es gegenüber CAN eine Änderung im Entwicklungsprozess – für FlexRay ist eine zweistufige Entwicklung mit Netzwerkplanung und Knotendesign notwendig. Diese Entwicklung findet im Rahmen des AUTOSAR-Industriestandards statt. Darüber hinaus sind in Zukunft noch verstärkt die Aspekte Reuse und einheitliche Netzwerkplanung für Fahrzeugvarianten zu beachten, um die Entwicklungsaufwände gering zu halten. Dieser Artikel stellt den aktuellen Design-Flow für FlexRay-Systeme vor und wirft auch einen Blick in die nahe Zukunft der dafür entwickelten Tools.