WEKA FACHMEDIEN GmbH LA ELFA 12/13 zeigt, welche Medien für Elektronik-Entscheider wichtig sind

Ziel der LA ELFA 2012/2013 Leseranalyse Elektronik-Fachmedien ist die Feststellung der personellen Grundgesamtheit der Zielgruppen im Bereich der professionellen Elektronik. Darüber hinaus werden valide Daten zum Informationsverhalten, zur Mediennutzung sowie zu Zielgruppen- und Investitionspotenzialen in der professionellen Elektronik gewonnen. Dazu zählt u.a. die Ermittlung der Reichweiten der Elektronik-Fachzeitschriften in Deutschland. Seit dem Jahr 2001 steht die Erhebung LA ELFA 12/13 (Leseranalyse Elektronik-Fachmedien) bereits zum fünften Mal für objektive Transparenz bei der Nutzung von Elektronik-Fachmedien und weiterer Informationskanäle für Elektronik-Entscheider in Deutschland. Wissenschaftlich und methodisch unterstützt wurde die LA ELFA 12/13 von der Technischen Universität München. Die Grundgesamtheit der Elektronik-Entscheider ist mit 270.300 bei der aktuellen LA ELFA 12/13 im Vergleich zur letzten Erhebung stabil geblieben. Auch die Printreichweiten der großen Elektronik-Fachzeitschriften sind weiter unverändert hoch. Die Elektronik-Fachzeitschriften mit dem größten Werbevolumen (Werbeträgerstatistik mediaskop 2011) haben die höchsten Reichweiten: Markt&Technik und Elektronik liegen vorne.