Altium Komponenten Management der nächsten Generation

Komponenten sind seit jeher die grundlegenden Bausteine beim Entwurf von elektronischen Baugruppen mit einem E-CAD System. Das traditionell verwendete Modell einer elektronischen Komponente, wie die logische und physikalische Repräsentation, deckt meist zuverlässig alle Aspekte in der Entwicklungsphase eines Designs ab. Um jedoch nahtlos alle Disziplinen einer Produktentwicklung einzuschließen, muss dieses Modell weiterentwickelt werden. Dies betrifft insbesondere übergreifende, aber designnahe Produkt-Entwicklungsprozesse wie M-CAD und Industriedesign und auch Geschäftsprozesse wie die Beschaffung und Herstellung. Versucht man die unterschiedlichen Disziplinen und Prozesse zu modellieren, so ist es wichtig, die Teilaspekte eines Design Prozesses als ein einheitliches Ganzes zu verstehen. Genauso verhält es sich bei der Betrachtung einer Komponente, deren verschiedene Bestandteile oder Modelle es dem Entwickler erst ermöglichen, sein Design als ein Ganzes zu sehen. <br /><br />Dieses technische Dokument beschreibt nun, wie Altium diese Problemstellung mit seinem ‚Unified Component Model’ und einem vollkommen neuen Ansatz eines Komponenten Management System löst.