Zur Verwirklichung der Ziele von Industrie 4.0, einer hochgradig vernetzten, intelligenten und flexiblen Fertigung, sind neue industrielle Konnektivitätslösungen erforderlich, die eine höhere Datenbandbreite ermöglichen und ein konvergentes Netzwerk zwischen IT und OT bereitstellen. Mit dem verstärkten Einsatz von Robotern und Co-Bots in neuen intelligenten Fabriken werden deutlich mehr Daten erzeugt und zusammen mit Echtzeit-Steuerbefehlen verteilt. Dadurch entsteht der Bedarf an verbesserter Gigabit-Echtzeit-Ethernet-Kommunikation mit zeitsensibler Netzwerkfähigkeit. Da sich die Prozessindustrie auf Industrie 4.0 einstellt, benötigen Sensoren/Aktoren in eigensicheren Anwendungen der Zone 0 eine Ethernet-Konnektivität über eine einzelne Twisted-Pair-Verkabelung bis zu einer Entfernung von 1 km (neuer IEEE-Standard 802.3cg-2019 / 10BASE-T1L). In diesem Vortrag werden die Herausforderungen und Lösungen der neuen Ethernet-Technologien für die industriellen Kommunikationssysteme von morgen erörtert.