Vector Informatik: Niederlassung in Südkorea

Die neue Niederlassung in Seoul wird auf dem wichtigen koreanischen Markt das gesamte Produktportfolio von Vector Informatic vertreiben. Anwender vor Ort will man zudem durch Support und Schulungen umfassend unterstützen.

Die Leitung von Vector Korea übernimmt Thomas Geyer, der seit zwei Jahren beim Unternehmen tätig ist. Eine wichtige Aufgabe dabei ist die Beratung der koreanischen Kunden zum neuen Standard AUTOSAR und den Bussystemen CAN, FlexRay, LIN und MOST.

Vectors Produktpalette umfasst Software-Lösungen, die den Ingenieur bei der Entwicklung vernetzter Systeme im Automobil, der Fahrzeugdiagnose sowie dem Test von Steuergeräten und ihrer Abstimmung unterstützen. Außerdem bietet Vector Infrastruktur-Software zum Einbinden von Steuergeräten verschiedener Lieferanten in ein Automobil-Netzwerk sowie Unterstützung beim Prozessmanagement.

Vector Korea wird auch die Implementierung von Software-Komponenten und Support für alle Vector-Tools wie CANalyzer, CANoe, CANape bieten. Weitere Schwerpunkte sind Beratung der Kunden und Durchführung von Schulungen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Distributor Hanil ProTech soll fortgesetzt werden.
«