VaST: Akademisches Programm

Der Embedded-Spezialist VaST Systems hat jetzt das »VaST Academic Program« ins Leben gerufen, das Universitäten und anderen akademischen Einrichtungen die Tools und Technologien des Unternehmens zu Lehr- und auch zur Forschung kostenlos zur Verfügung stellt.

Aus deutscher Sicht nimmt die TU Braunschweig an diesem Programm teil. »Die Simulationsumgebung von VaST ermöglicht unseren Studenten, virtuelles Prototyping als leistungsfähigen und pragmatischen Ansatz für Entwicklung und Verifizierung kennen zu lernen. Solch detaillierte Einblicke in die Architektur wären mit einem physischen Laborprototypen nur sehr schwierig oder überhaupt nicht zu erzielen«, so Professor Rolf Ernst vom Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze der TU Braunschweig. Die weiteren Universitäten, die an dem VaST-Programm teilnehmen sind die Princeton University of Michigan sowie das koreanische Integrated Circuit Design Education Center (IDEC).