SoC für BLDC-Motoren

Mit dem »TB588FG« hat Toshiba ein System-on-Chip vorgestellt, der die komplette Ansteuerung von bürstenlosen 3-Phasen-Gleichstrommoteoren (BLDC) bis 60 W übernimmt, ohne dass dazu Sensoren erforderlich sind.

Im 36-Pin-HSOP-Gehäuse hat Toshiba die PWM-Steuerung, die Leistungsstufe, einen Operationsverstärker und Schutzfunktionen integriert. Das Motorsteuerungs-IC eignet sich für den Einsatz in Haushaltsgeräten, Pumpen, industriellen Antrieben, Elektromotoren von Autos sowie allen Motorsteuerungen, die Brückenspannungen von 10 bis 42 V erfordern. Der Vollwellen-PWM-Betrieb bietet einen hohen Wirkungsgrad und niedrige Stromaufnahme bei geringem elektrischen und akustischen Rauschen. Die Voreilwinkelsteuerung von 0°, 7,5°, 15° und 30° erlaubt es, den für die jeweilige Anwendung maximalen Wirkungsgrad einzustellen. Die Leistungsstufe am Ausgang liefert 2,5 A und erzielt über konfigurierbare Modi eine gute Anlaufcharakteristik des Motors. Zu den Schutzfunktionen zählen Überstromschutz und die Möglichkeit, überhöhte Kommutierungsfrequenzen und zu niedrige Drehzahlen zu erkennen.