Macronix

Octaflash-Speicher für MCUs von NXP

29. Juni 2022, 9:00 Uhr | Heinz Arnold
Macronix
© Macronix

NXP hat die Octaflash-Speicher der »MX25UW«-Familie von Macronix für die Echtzeitprozessoren »S32Z« und »S32E« ausgewählt.

Damit gehen Macronix und NXP den nächsten Schritt beim Einsatz der Octaflash-Speichertechnologie von Macronix in der »S32«-Automotive-Platform von NXP, deren MCUs und Prozessoren darauf ausgelegt sind, die Anforderungen bezüglich Vernetzung, Security und Safety in Fahrzeugen zu erfüllen. Diese Entwicklung spiegelt auch den wachsenden Bedarf an Leistung, Flexibilität und Temperaturtoleranz sowohl bei Prozessoren als auch bei Flash-Speichern wider, die in anspruchsvollen Automobilanwendungen eingesetzt werden.

Die Octaflash-Speicherfamilie MX25UW von Macronix umfasst Bausteine mit einer Speicherdichte von 64 Mb (8 MB) bis 2 Gb (256 MB) in Automotive Grade 1 (-40°C bis +125°C). Die Speicher verfügen über einen eingebauten Fehlerkorrekturcode (ECC) für Einzel-Fehlerkorrektur und Doppel-Fehlererkennung (SECDED) und sind nach Automotive Safety Integrity Level D (ASIL D) zertifiziert – der höchsten Klassifizierung und der strengsten Sicherheitsstufe innerhalb des ISO 26262 Standards für funktionale Sicherheit im Automobilbereich. 

Die Speicher verfügen über eine Single- oder Octal-I/O-Schnittstelle, einen niedrigen Spannungsbereich (1,7 V bis 2 V), niedrigen Energieverbrauch, und den Double Transfer Rate (DTR) Modus für eine schnelle Datenübertragung von bis zu 400 MHz – der schnellste serielle Flash-Speicher der Branche. Die MX25UW Flash-Speicherfamilie bietet eine Multi-Bank-Struktur, die einen effizienten Betrieb ermöglicht. Sie eignet sich für Over-the-Air (OTA)-Updates, die sich auf dem Markt für vernetzte Autos immer mehr durchsetzen und eine schnelle, effiziente Methode zur Versorgung mit aktuellen Daten ermöglichen.

Die Echtzeitprozessoren »S32Z« und »S32E von NXP« sind für sichere, Multiapplikationsintegration zur Unterstützung neuer Domänen- und zonaler Fahrzeug-E/E-Architekturen und softwaredefinierter Systeme konzipiert. Die »S32Z«-Prozessoren eignen sich für die Sicherheitsverarbeitung und die domänen- und zonenbezogene Steuerung, während die »S32E«-Prozessoren für die Steuerung von Elektrofahrzeugen (xEV) und die intelligente Steuerung konzipiert sind. Sie verfügen über acht Split-Lock Arm Cortex-R52 Kerne, die mit bis zu 1 GHz getaktet sind, ein Cortex-M33 Lock-Step-Kernpaar (Systemmanager) und einen DSP/ML-Prozessor für fortschrittliche prädiktive Steuerung und maschinelles Lernen. Zusätzlich enthalten sie einen CAN-Kommunikationsbeschleuniger (FlexLLCE), einen integrierten Ethernet-Switch (NETC3) und eine Hardware-Sicherheits-Engine (HSE), die eine Public Key Infrastructure (PKI) unterstützt.  Die »S32Z«- und »S32E«-Prozessoren sind nach ISO/SAE 21434 für Cybersicherheit und ISO 26262:2018 für funktionale Sicherheit zertifiziert. Sie sind AEC-Q100 Automotive Grade 1 konform und unterstützen Umgebungstemperaturen von -40°C bis +125°C.

Die GreenBox 3 Hardware-Plattform von NXP integriert den »S32E288«-Prozessor mit 32-MB-Flash-Speicher »MX25UW25645G« von Macronix für die Evaluierung und wird vom »S32 Flash Tool« von NXP unterstützt.  
 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

MACRONIX EUROPE, NXP Semiconductors Germany

Themenwelt Speicher