Elektroniknet Logo

Advertorial

Internationaler Standard für M12 Push-Pull

Internationaler Standard für M12 Push-Pull
© Yamaichi

Die Push-Pull-Version mit Innenverriegelung des M12-Steckverbinders von Yamaichi Electronics wurde als erstes M12-Push-Pull-Design in eine internationale Norm umgesetzt (IEC 61076-2-012). Somit sind Design-Ins für M12-Push-Pull-Systeme möglich, ohne auf proprietäre Lösungen zurückgreifen zu müssen.

Von Anfang an hat Yamaichi Electronics mit dem M12-Push-Pull mit Innenverriegelung einen neuen Maßstab gesetzt. Der kabelseitige Stecker verriegelt von innen mit den Rasthaken tief in der Gerätedose. Dadurch benötigt das Push-Pull-System exakt den gleichen Bauraum wie eine gängige M12-Verbindung mit Schraubverriegelung. Bei dieser Technologie ist es möglich, die M12-Gerätedose komplett in das Endgerät, z. B. die Verteilerbox, versenkt zu integrieren. Das System ist gemäß IP65/IP67 geschützt – somit dicht – und nutzt für Schraub- und Push-Pull-Stecker voneinander unabhängige Dichtkonzepte. Eine gemischte Verwendung der Steckverbinder ist damit zuverlässig möglich.

Relevante Anbieter

Einfache Handhabung

Die besonders langen Rasthaken des Kabelsteckers stützen sich gegen die Gewindesegmente der Gerätebuchse.

Somit wird das System geführt und ist mechanisch äußerst robust. Dies bietet wesentliche Vorteile bei Einwirkung von Torsionsbelastung und Rotationskräften. Dem Anwender stehen sämtliche Vorteile der Push-Pull-Verriegelung zur Verfügung: Hohe Zeitersparnis, Miniaturisierung, blindes und werkzeugloses Stecken bei einfachster Handhabung – und das alles gemäß den bewährten M12-Spezifikationen.

Hohe Auszugskraft, haptisch einwandfreies Kontaktieren und Entriegeln
Hohe Auszugskraft, haptisch einwandfreies Kontaktieren und Entriegeln
© Yamaichi
Besonders lange und tief in der Gerätedose verriegelnde Rasthaken nehmen bis zur doppelten Kraft eines Schraub-M12-Steckverbinders auf
Besonders lange und tief in der Gerätedose verriegelnde Rasthaken nehmen bis zur doppelten Kraft eines Schraub-M12-Steckverbinders auf
© Yamaichi





















Norm bringt Sicherheit

Internationaler Standard für M12 Push-Pull
© Yamaichi

Während der internationalen Normierung wurden branchenübliche Anforderungen hinsichtlich Geräteintegration und Funktionalität eingebracht und berücksichtigt. Dadurch ist eine ideale Basis für eine herstellerübergreifende Kompatibilität gewährleistet, welche zwischen verschiedenen Herstellern bereits nachgewiesen wird. Die hohe Umsetzungsgeschwindigkeit der IEC 61076-2-012 von weniger als zwei Jahren ist ein weiterer Beleg dafür.

Vollständig rückwärtskompatibel

Die Gerätebuchse kann nach wie vor auch herkömmliche M12-Steckverbinder mit Schraubverriegelung aufnehmen. Anwender sind also nicht zwingend auf einen speziellen Kabelstecker angewiesen und bleiben flexibel.

Die optionale Entriegelungshilfe bietet neben der praktischen Entriegelung auf engem Raum auch die Möglichkeit der Farbkodierung
Die optionale Entriegelungshilfe bietet neben der praktischen Entriegelung auf engem Raum auch die Möglichkeit der Farbkodierung
© Yamaichi

Das M12-Push-Pull-Steckerverbindersystem auf einen Blick

  • Gleicher Bauraum wie gängige M12-Verbindung
  • Gerätedose kann komplett versenkt in Endgeräte integriert werden
  • IP65/IP67-geschützt durch unabhängige Dichtkonzepte für Schraub- und Push-Pull-Stecker
  • Herstellerübergreifende Kompatibilität gewährleistet
  • Vollständig rückwärtskompatibel zum Schraub-M12

In diesem Video sehen Sie alle Vorteile auf einen Blick:


Auf der Website des Unternehmens finden Sie weiterführende Informationen.

Yamaichi Electronics stellt vom 23. bis 25. November auf der SPS in Nürnberg aus – Halle 9, Stand 341. Alle Informationen dazu finden Sie hier.


Verwandte Artikel

Yamaichi Electronics Deutschland GmbH