Schwerpunkte

VIP-Bühne auf der Embedded World

Die Videos der Automotive-Session

11. März 2020, 08:41 Uhr   |  Gerhard Stelzer

Die Videos der Automotive-Session
© Elektronik | G. Stelzer

VIP-Bühne auf der Embedded World 2020 am Stand der WEKA Fachmedien in Halle 3A.

Auf der VIP-Bühne am Stand der WEKA Fachmedien auf der Embedded World 2020 hat die Elektronik automotive mit vier Experten von vier Unternehmen Interviews geführt. Darunter ETAS, Green Hills Software, Inova Semiconductors und Siemens-Tochter Mentor.

Am Nachmittag des ersten Messetags auf der Embedded World fokussierte sich die VIP-Bühne der WEKA Fachmedien auf das Thema Automotive. Von geplanten acht Interview-Partnern konnten allerdings aufgrund der Unternehmensregeln zur Prävention vor dem Corona-Virus nur vier Sprecher erscheinen.

Den Reigen der Interviews eröffnete Robert Kraus von Invova Semiconductors mit dem Thema »Moderne Lichtkonzepte – das Stimmungslicht wird funktional«.

Der zweite Sprecher kam von Green Hills Software. Joe Fabbre nahm Stellung zum Thema: »Software Considerations for Safety and Security Critical Systems«.

Nummer drei war Dr. Nigel Tracey von ETAS. Er vertiefte im Interview das Thema Safety & Security«.

»Safety & Security im Kontext AUTOSAR« erläuterte Armin Lichtblau von Mentor (A Siemens Business) im Gespräch mit dem Moderator der Automotive Session Gerhard Stelzer, Editor-at-Large der Elektronik und Elektronik automotive.

VIP-Bühne: Moderne Lichtkonzepte – das Stimmungslicht wird funktional

VIP-Bühne: Software Considerations for Safety and Security Critical Systems

VIP-Bühne: Safety & Security im Fokus

VIP-Bühne: Safety und Security im Kontext AUTOSAR

Veranstaltungstipp: Forum Safety & Security

Drei der vier Interviews befassten sich mit dem Thema Safety & Security. Daran lässt sich ablesen, wie dieses Thema die Automobilbranche umtreibt.

Falls Sie noch Lücken auf diesem Gebiet schließen oder den aktuellen Trends nachspüren wollen, dann empfehlen wir Ihnen unser Forum Safety & Security vom 22. bis 24. Juni 2020 am Flughafen Stuttgart. 

Die Elektronik automotive betreut dabei den Automotive-Track am 23. Juni 2020.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Digitaler Zwilling reduziert Risiken im Flugzeugbau
Green Hills und NXP kooperieren für Vernetzung im Auto
Sichere Vernetzungslösungen im Fokus
Licht wird zur Schlüsselkomponente
Funktions- und datensicheres, softwaredefiniertes Fahrzeugcockpit
Alle Videos von der VIP-Bühne 2020 im Überblick

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, INOVA Semiconductors GmbH, Mentor Graphics (Deutschland) GmbH, ETAS GmbH, Green Hills Software GmbH, Mentor Graphics (Deutschland) GmbH Mechanical Analysis Div.