Reglerbaustein gegen Spannungsspitzen

Linear Technology präsentiert mit dem LT4356 einen Reglerbaustein mit Überstromschutz und Einschaltstrombegrenzung.

Der Chip eignet sich für Anwendungen, in denen elektronische Systeme kurzzeitig hohen Spannungsspitzen ausgesetzt sind - ein typisches Beispiel sind induktive Spannungsspitzen in Automobilen. Durch den weiten Eingangsspannungsbereich von 4 bis 80 V ist das IC auch unter Kaltstartbedingungen, bei denen die Batteriespannung bis auf 4 V absinken kann, funktionsfähig. Der LT4356 verkraftet Spannungsspitzen bis zu 100 V und darüber sowie verpolte Eingangsspannungen bis zu -30 V, ohne dass das IC selbst oder die Last beschädigt wird.

Das IC liefert auch bei Spannungsspitzen eine stabile, geregelte Ausgangsspannung, die einen ungestörten Betrieb des Endprodukts ermöglicht. Der eingangsseitige Schutz erlaubt die Verwendung von preisgünstigeren DC/DC-Wandlern in den nachgeordneten Baugruppen. Während eines Überspannungsereignisses regelt der LT4356 die Ausgangsspannung durch entsprechende Ansteuerung eines externen n-Kanal-MOSFET auf einen vom Anwender vorgegebenen Wert.

Die Einschaltstrombegrenzung erfolgt durch Begrenzung der Anstiegsgeschwindigkeit der Gate-Spannung. Der Baustein überwacht den Strom mithilfe eines Messwiderstands im Eingang der Schaltung und schützt vor Überstrom. Im Falle einer anhaltenden Überspannung oder eines anhaltenden Überstroms sorgt ein integrierter Timer für ein sicheres Herunterfahren des MOSFET.

Ein ebenfalls integrierter Hilfsverstärker erhöht die Design-Flexibilität. Der Verstärker kann beispielsweise als Spannungsdetektor-Komparator oder LDO-Linearregler-Controller (Low Drop Out) eingesetzt werden.

Linear Technology Corp.
Tel. (089) 9 62 45 50
www.linear.com