Wirkungsgrad-Rekord in der Dünnschichttechnik

Das amerikanische Unternehmen Ascent Solar gibt bekannt, einen neuen Wirkungsgradrekord im Bereich flexibler Dünnschicht-Solarmodule aufgestellt zu haben.

Das Unternehmen erreichte nach eigenen Angaben einen Wirkungsgrad von über 9,5 Prozent bei seinen flexiblen monolithischen CIGS-Modulen (CIGS = Kupfer-Indium-Gallium-Selenid). Der genaue Wert wurde vom National Renewable Energy Laboratory der USA mit 9,64 Prozent Wirkungsgrad gemessen. Die getesteten Module sind 150 x 300 mm groß und stammen aus der 1,5-MW-Pilotfertigungslinie von Ascent Solar.

»Für uns ist das ein großer Durchbruch«, kommentiert Dr. Prem Nath, Sr. Vice President of Manufacturing bei Ascent Solar. »Unser Ziel ist nun, diese flexiblen CIGS-Module zu kommerzialisieren.« Der nächste Schritt in Richtung kommerzieller Fertigung ist die Wahl des passenden Substrats. »Vorstellbar wäre für unsere Module ein Kunststoffsubstrat«, so Nath weiter. Damit will sich das Unternehmen im Bereich der kostengünstigen Fertigung von flexiblen Solarzellen gut positionieren.