Auch für mehrzellige Akkus TI nutzt Impedance Track zur Batterie-Füllstandsanzeige

Der neue Energiemanagement-Chip bq34z110 verfügt über einen Leistungskreis mit Impedance-Track-Technik für Li-Ionen-Akkus und LiFePO4-Zusammensetzungen.
Der neue Energiemanagement-Chip bq34z110 verfügt über einen Leistungskreis mit Impedance-Track-Technik für Li-Ionen-Akkus und LiFePO4-Zusammensetzungen.

Impedance-Track - diese Technik nutzt Texas Instruments in einer neu entwickelten Batterie-Füllstandsanzeige.

Sie kommt in einem Energiemanagement-Chip mit der Bezeichnung bq34z100 zur Messung der Batterieleistung für mehrzellige Lithiumbatterien mit unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung zum Einsatz.

Die Technik funktioniert mit einer großen Anzahl an Lithium-Ionen und Lithium-Eisenphosphat-Zusammensetzungen in 2- bis 16-zelligen Batterien und nutzt Ladespannungsmessungen sowie Batterieeigenschaften, um die Zustandsinformationen der Batterie zu ermitteln und eine bis zu 94 Prozent genaue Leistungsmessung während der gesamten Lebensdauer der Batterie aufrechtzuerhalten. Der Leistungskreis ist von der Serienzellen-Konfiguration unabhängig und kann den Stromverbrauch über einen externen Spannungsumsetzungskreislauf verringern. Somit wird die Lebensdauer von Batterien in medizinischen Geräten, Elektrowerkzeugen, E-Bikes und unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) verlängert.

Der bq34z100 ist in einem 14-poligen TSSOP-Gehäuse mit den Abmessungen 5 × 6 mm für 2,10 Dollar bei Abnahme von 1.000 Stück erhältlich. TI plant die Batteriezustandsanzeige für Bleisäure-Batterien im dritten Quartal auf den Markt zu bringen. Eine neue Zustandsanzeige für NiCd- und NiMH-Batterien wird Ende des Jahres angekündigt.