Sharp baut Fabrik für LCDs und Solarzellen

Ende des Jahres beginnt Sharp mit dem Bau der nach eigenen Angaben weltweit modernsten LCD-Fabrik und der größten Solarfabrik für Dünnschicht-Solarstromzellen nahe Osaka.

Die LCD-Panel-Fabrik wird die erste sein, die Muttergläser der 10. Generation mit einer Größe von 8,7 Quadratmeter (2.850 mm mal 3.050 mm) verarbeiten kann. Sie sind damit um 60 Prozent größer, als die in der jetzigen Sharp LCD-Fabrik der achten Generation, Kameyama II, verwendeten. Daraus können dann beispielsweise sechs 60 Zoll, oder acht 50 Zoll LCD-Panels gefertigt werden.

In der geplanten Solar-Fabrik möchte Sharp mit der Massenproduktion von Dünnschicht-Solarzellen beginnen. Diese sollen eine Leistung von 1000 Megawatt pro Jahr liefern. Die Bauarbeiten für die neuen Fabriken beginnen im November 2007. Der Produktionsbeginn ist für März 2010 geplant.