Genesys-Netzgeräte jetzt bis zu 15 kW

Die Genesys-DC-Netzgeräte-Serie von Heiden Power ist nach der ersten Erweiterung auf 3,3 kW Ende 2006 nun in der Leistung erneut deutlich erweitert worden.

Neben den bestehenden 750-W-, den 1,5- und 3,3-kW-Geräten stehen nun ab Herbst 2007 auch Netzgeräte mit 5 kW, 10 kW und 15 kW zur Verfügung. Von 8 V bzw. 10 V bis hin zu 600 V sind pro Leistungsklasse bis zu zwölf Gerätevarianten erhältlich, bei dem 10-kW-Gerät sind Ströme bis 1000 A realisierbar.

Die Netzgeräte lassen sich im Konstant-Spannung- und Konstant-Strom-Modus betreiben. Nach Bedarfsfall wird automatisch zwischen diesen beiden Betriebarten umgeschaltet. Sehr interessant ist auch die Möglichkeit der Parallel- und Seriell-Schaltung.

Neben der ebenfalls verfügbaren isolierten, analogen Schnittstelle steht standardmäßig bereits eine RS-232-/RS-485-Schnittstelle für die Rechnerkopplung zur Verfügung. Stattdessen kann optional auch eine IEEE-488-Schnittstelle eingesetzt werden.

Auch USB und TCP/IP (LAN-Schnittstelle) sind auf Anfrage möglich. Treiber für LabVIEW- und LabWindows-Rechnerkopplung stehen zur Verfügung.
Die Genesys-Serie verfügt über alle gängigen Sicherheits-Standards und ist auch mit aktiver PFC ausgestattet.