Photo-IC als Helligkeitssensor

Einen deutlich größeren Photostrom als diskret aufgebaute Photodioden liefert Panasonics NaPiCa-Serie, ein auf Silizium-Basis arbeitender miniaturisierter Helligkeitsdetektor.

Das RoHS-konforme Photo-IC besteht aus einer Photodiode und einem integrierten IC zur Signalverarbeitung. Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Produktvarianten, die SMD-Bauform und die in eine Leiterplatte einlötbare Bauform.

Während die SMD-Variante PDAs, Handys und LCD-Displays adressiert, eignet sich die Leiterplatten-Variante zum Einbau in Leuchten und Bewegungsmelder. Ein typischer Anwendungsbereich ist die automatische Lichtsteuerung bei Autolicht. Die Betriebsspannung der NaPiCa-Serie liegt zwischen 1,5 und 6 VDC, die Arbeitstemperatur zwischen -30 und +85 °C.