Macom Vierkanaliger linearer Treiber für PAM-4-Applikationen

Der Treiber MAOM-003419 für PAM-4-Anwendungen hilft, Voraussetzungen für die nächste Generation optischer 200G- und 400G-Konnektivitätslösungen zum Einsatz in Enterprise- und Datencenter-Anwendungen zu erfüllen.

M/A-COM Technology Solutions (Macom) stellt MAOM-003419 vor, ein vierkanaliger linearer EML-Treiber (Externally Modulated Laser) für den Einsatz in PAM-4 mit 28 GBaud für 200G bzw. 400G.

Eigenschaften des EML-Treiber:

  • energieeffizient, < 500 mW elektrische Leistung
  • hohe Verstärkung
  • große Bandbreite
  • für Ausgangsspannungen bis 2 Vpp ausgelegt
  • kompaktes Gehäuse

MAOM-003419 gewährleistet durch differenzielle Eingänge die Gleichtatktunterdrückung und hat einen, auf die Masse bezogenen Ausgang zur Ansteuerung von industriell, standardisierten EMLs. Der Treiber enthält einen Hochfrequenz-Bias-Tee für EA-Modulatoren (electro-absorption modulator (EAM)). Bias-Tee sind passive Komponenten, die das Einspeisen von Gleichspannung bzw. elektrischen Strom in HF-Schaltungen ermöglichen.

“Macom hat mit seinem PAM-4-Chipsatz-IP ein ausgezeichnetes Performance-Niveau erreicht, und so halten wir dieses Produkt für eine hervorragende Ergänzung, um die Voraussetzungen für die nächste Generation optischer 200G- und 400G-Konnektivitätslösungen zum Einsatz in Enterprise- und Datencenter-Anwendungen zu schaffen”, sagte Raymond Moroney von Macom.