Treiber für HB-LEDs mit gemeinsamer Anode

Maxim stellt mit dem Baustein MAX16821 den ersten Hochleistungstreiber zum Steuern von High-Brightnesss-LEDs (HB-LEDs) mit gemeinsamer Anode vor.

Der Betrieb mit gemeinsamer Anode erleichtert die Kühlung und so das thermische Management solcher Leuchtdioden. Der Betriebsstrom besteht aus kurzen Stromimpulsen in schneller Abfolge. Eine Besonderheit ist auch die Anschlusskonfiguration, die synchronen Tief- und Hochstellsetzbetrieb (buck and boost erlaubt. Diese Betriebsart ist besonders effizient. Der Baustein verfügt zudem über einen Taktausgang, der 180° Phasenversatz aufweist, so dass das ausgegebene Taktsignal einen zweiten Treiber phasenversetzt steuern kann, was für eine Konfiguration mit Mehrfachantrieb zur Senkung der Restwelligkeit vorteilhaft ist.

Die Betriebsfrequenz liegt zwischen 125 kHz und 1,5 MHz, was die Abmessungen der Induktoren und Kondensatoren klein hält. Der Baustein steckt in einem 28-poligen TQFN-Gehäuse, das 5 x 5 x 0,8 mm3 misst. Er benötigt eine  Betriebsspannung zwischen 5,4 und 28 V und kommt mit 0,03 V Stromsensorspannung aus, was den Leistungsverlust gering hält. Weitere Merkmale sind u.a. Überspannungsschutz und Umkehrstrombegrenzung. Als Betriebstemperaturbereich gibt der Hersteller –40 bis + 125 °C an.

Maxim, Kathrin_Fleischmann@maximhq.com, Tel. 089 857 99-83