Sharp hält Größenrekord - e-Signage-TFTs bis 65 Zoll

Im Bereich e-Signage sind große Formate gefragt; da lässt der Hersteller Sharp sich nicht lange bitten und bringt – neben 46-Zoll- und 52-Zoll-Displays – jetzt auch 65-Zoll-LCDs auf den Markt.

Bei allen drei Produkten handelt es sich um e-Signage-Displays, also um LCDs, die auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten sind. Dazu gehört, dass sich die Diplays für einen 24-Stunden-Betrieb eignen und über einen extrem weiten Blickwinkel verfügen.

Diese e-Signage-Displays sind für den kommerziellen Gebrauch gedacht, wie z.B. Anzeigen, Werbung, Fahrplananzeigen oder Anzeigen in großen Konferenzräumen. Aus diesem Grund unterliegen sie strengeren Anforderungskriterien bezüglich Lebensdauer, Einbrennsicherheit, UV-Verträglichkeit, Blickwinkel und Temperaturbereich. Darüber hinaus sollten sie über LVDS- und Ethernet-Schnittstellen verfügen.

Das 65-Zoll-Gerät ist das gegenwärtig größte verfügbare TFT-Modell mit einem Kontrast von 2000:1, einer Leuchtintensität von 450 cd/qm und über 16 Millionen Farben bei einer Auflösung von 1920 x 1080 (Full HD). Der Blickwinkel beträgt 176°, die Reaktionszeit nur 6 Sekunden. Erhältlich ist das TFT in zwei Versionen; einmal im Portrait-Format (PN-G655RE), zum anderen im Landscape-Format (PN-G655E). Auf Wunsch ist das Riesen-Display mit einem ebenso riesigen Touchscreen erhältlich.

Ein 52-Zoll-TFT (PN-525E) und ein 46-Zoll-TFT (PN-465E) runden das Sharp-Portfolio ab. Die technischen Spezifikationen entsprechen dem des 65-Zoll-Displays.