Rofin: gepulster YAG-Laser

Mit der StarPulse-Familie stellt Rofin-Baasel eine neue Generation gepulster YAG-Stablaser mit Leistungen von 40 bis 500 W für Schweißanwendungen zur Verfügung. Sie ist modular aufgebaut und verfügt teilweise über ein abnehmbares Bedien-Panel.

Die Laser bieten hohe Pulsspitzenleistungen  bis 20 kW mit hoher Schmelztemperatur, die für das Laserschweißen hochreflektierender Materialien, wie Kupfer oder Aluminium benötigt wird. Auch das Verschweißen von Bauteilen mit hoher thermischer Leitfähigkeit gelingt so mit großer Einschweißtiefe und hoher Prozessgeschwindigkeit. Mit dieser Laser-Familie lassen sich sehr dünne Drähte (Durchmesser bis zu 50 µm und kleiner) bei wenigen mJ an Pulsenergie verschweißen.

Als Steuerung der StarPulse-Laser kommt die neue Steuerungsgeneration, der Rofin-Control-Unit (RCU) zum Einsatz. Sie verwirklicht eine Leistungsregelung nach dem Double-Closed-Loop-Prinzip. Der doppelte Regelkreis garantiert eine hohe Puls-zu-Puls-Stabilität und Intra-Puls-Regelung, unabhängig von Rückreflexionen des Werkstücks. Durch den Double-Closed-Loop kann die Shadow-Technologie, quasi ein cw-Schweißen, an den Prozess angepasst werden.

Die grafische Darstellung des effektiven Arbeitspulses im Real-Time-Applikation-Monitor erlaubt die Online-Überwachung jedes einzelnen Pulses. Der Teach-Mode, ein zum Patent angemeldetes Verfahren auf Basis eines selbstlernenden Systems, erzeugt einen optimalen Pulsverlauf auch bei schwierigen Schweißprozessen (Legierungen, Materialkombinationen).

Die StarPulse-Serie setzt auf den bewährten Sweet-Spot-Resonator für parameterunabhängige Strahlqualität ab dem ersten Puls. Zusammen mit der Micro-Weld-Option und Direktstrahlanordnung lassen sich so für kleine Bauteilgeometrien Schweißpunkt-Durchmesser unter 0,1 mm auch mit Scanobjekten längerer Brennweite erzielen.