Melden Sie sich noch an! Neue Anwendungen mit LEDs auf dem Elektronik lighting congress

Der erfolgreiche Elektronik lighting congress findet am 7. Mai bereits zum fünften Mal statt. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die Anwendungen – eine Session ist explizit dem Thema Smart Lighting gewidmet. Die Keynote diskutiert Applikationen, in denen LED-Designs noch an ihre Grenzen stoßen.

Eine Session des diesjährigen Elektronik lighting congress beschäftigt sich speziell mit Smart Lighting. Das Zukunftsthema dürfte im Moment der am meisten diskutierte Trend im Bereich der LED-Beleuchtungstechnik sein. Im ersten Vortrag der Session behandelt Thomas Rechlin von Recom Engineering die Smart-Lighting-Anforderungen, die an LED-Treiber im digitalen Zeitalter gestellt werden. Mike Ludwig, dresden Elektronik, spricht über den Wireless-Lighting-Standard ZLL und Mohamed Habbal, Atlantik Elektronik, referiert über Bluetooth Smart in Beleuchtungsanwendungen. Die Session beschließt Dr. Fred Grunert von Mazet mit einem Vortrag über Sensoren für intelligente LED-Leuchten.

In seiner Keynote „Auslegung des LED-Designs heute und Überwindung der letzten Schranken“ diskutiert Dr. Harald Pier Anwendungen, in denen es noch immer keinen adäquaten LED-Ersatz für konventionelle Lichtquellen gibt und geht darauf ein, welche Anstrengungen noch unternommen werden müssen, damit sich die LED auch in Applikationen mit besonders anspruchsvollen Anforderungen durchsetzen kann.

Weitere Themen des diesjährigen Kongresses sind unter anderem Trends bei der Entwicklung von LED-Systemen sowie Licht- und Optikdesign. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Auf unserer lighting-congress-Webseite finden Sie das gesamte Programm zur Veranstaltung. Dort besteht auch immer noch die Möglichkeit zur Anmeldung!

Was: 5. Elektronik lighting congress 2015
Wann: Donnerstag, 7. Mai 2015
Wo: Holiday Inn City Centre München
Info: www.lighting-congress.de